Zaun aufgeschnitten

Pferde auf der Straße bei Wega: 250 Euro für Zeugenhinweise

+
Symbolbild

Gegen 18 Uhr kam es am Montag zu einer gefährlichen Situation auf der Bundesstraße 253 zwischen dem Ortsausgang Wega und dem Abzweig zur B 485 Richtung Wildungen.

Fünf Haflinger-Pferde und ein Pony liefen gegen 18 Uhr plötzlich auf die Straße. Den alarmierten Eigentümern vom Wellener „Talhof“ gelang es, die Tiere einzufangen, bevor es zu einem Unfall kam. Die Pferde standen ursprünglich südlich der Straße auf einer Weide unterhalb des Waldrandes. „Jemand hat das Weidezaungerät ausgeschaltet und zwei Litzen im Zaun durchtrennt, so dass die Tiere den Weg hinaus fanden“, sagt Heinrich Biederbeck vom Talhof.

Passiert sein müsse das am späten Nachmittag oder frühen Abend. „Das hätte schlimm ausgehen können, denn die Autos dürfen dort ja 100 Stundenkilometer fahren“, meint Biederbeck. Er erstattete Anzeige bei der Wildunger Polizeistation, die nun wegen Sachbeschädigung ermittelt. Ein „gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr“ käme obendrein in Betracht, sollte sich herausstellen, dass die Tiere in Richtung der Straße gescheucht wurden. Biederbeck setzt für Zeugenhinweise auf den Verursacher 250 Euro Belohnung aus. Hinweise an die Polizei unter Tel. 05621/70900.  -su-

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion