Tipps für Eltern, "Hallo Baby"

Projekt "Mit Kindern gut leben" läuft seit zwölf Jahren erfolgreich in Bad Wildungen

Mit Kindern gut leben: Geburtsvorbereitungs- und Rückbildungskurse und die offene Hebammensprechstunde „Hallo Baby“ (Foto) gehören zu dem Projekt, das s eit zwölf Jahren erfolgreich in Bad Wildungen läuft. Foto: Rainer Rüsch

Bad Wildungen – Das Projekt „Mit Kindern gut leben“ wird zwölf Jahre alt. In dieser Zeit fanden 65 Geburtsvorbereitungskurse statt und viele weitere Angebote.

Nachdem die gynäkologische Abteilung der Stadtklinik aufgegeben wurde, bestand weiterhin der Bedarf nach qualifizierter Begleitung in der Situation um die Geburt von Kindern. Aus diesem Grund schlossen sich die Hebammen Edith Zwiorek, Marie Runde und Christine Nießlein mit Vertretern des Deutschen Kinderschutzbundes, der Stadt Bad Wildungen, des Diakonischen Werks Waldeck-Frankenberg und der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Wildungen zur Arbeitsgruppe „Mit Kindern Gut Leben“ zusammen.

Werdenden und größer werdende Familien sowie Alleinerziehende fanden bei den „etwas anderen“ Geburtsvorbereitungskursen ein erstes Angebot in Bad Wildungen. Seit nunmehr zwölf Jahren leitet Hebamme Edith Zwiorek über das ganze Jahr verteilt diese Kurse. Neuerdings ist auch Hebamme Tina Schunke in die Kursleitung eingestiegen.

Die Kurse werden in der Regel von zehn bis zwölf jungen Müttern besucht. An einem Abend sind die Väter ebenfalls eingeladen. Oft sind Erstgebärende dabei, und mitunter kommen die jungen Frauen aus unterschiedlichen Kulturkreisen. An sieben Abenden erhalten sie durch die Hebammen fachkundige Informationen rund um Geburt und Wochenbett.

Zusätzlich – und das ist das Besondere bei „Mit Kindern Gut Leben“ – berichtet pro Abend ein Referent zum Thema Geburt und Förderung der Kindesentwicklung schwerpunktmäßig aus dem eigenen Berufsfeld.

Kooperationspartner in diesem Bereich sind die ortsansässigen Kinderärzte Dr. Martin Bauer und Silvia Satin, die Logopädin Kirsten Schmalz, Clemens Blaschke (Pädagoge und Kinesiologe), die Osteopathin Greet van Gulck, Olivia Maschke (Pädagogin für Elternkurse). Unterstützt werden die Kurse durch die ortsansässigen Gynäkologinnen.

Ein Nebeneffekt der Geburtsvorbereitungskurse ist von Anfang an, dass die werdenden Mütter schnell miteinander in Kontakt kommen und sich auch außerhalb der Kurse treffen und austauschen.

Im Jahr 2009 wurde das Angebot von „Mit Kindern Gut Leben“ ergänzt. Neben den Kursen zur Geburtsvorbereitung gibt es inzwischen auch Rückbildungskurse mit den Hebammen Marie Runde und Edith Zwiorek, sowie die offene Hebammensprechstunde „Hallo Baby“. Im Rahmen von „Hallo Baby“ informieren die Hebammen an jedem ersten Freitag im Monat von 10 bis 12 Uhr rund um das erste Lebensjahr und beantworten Fragen. Hier können die Kinder auch gewogen werden.  red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare