Quellenrundweg in Bad Wildungen zu Fuß oder per Rad erleben

Geschenk von Mutter Natur in der Kurstadt

+
Mit E-Bike auf dem Weg zum Quellentunnel. 

Der 16 Kilometer lange Quellenrundweg führt rund um Bad Wildungen und Reinhardshausen durch Stadt, Gartenschaugelände, Kurpark sowie durch unberührte Natur im Helenen- und Sonderbachtal.

Empfohlener Startpunkt ist am Radler-Rastplatz/Parkplatz „Königsquellenpark“ (Rörigstraße) am Fuße des Schlossberges. Hierher gelangt man gut mit dem StadtBus Linie 1 (Bahnhof, kurzer Fußweg zur Königsquelle), mit dem Fahrrad oder per Auto.

Vom idyllischen Pavillon der Königsquelle aus geht es durch das ehemalige Landesgartenschaugelände durch den „Quellentunnel“ unter dem Riesendamm, vorbei an der verwunschen wirkenden Lindenmühle und dem Kurpark bis hinauf zur Bad Wildunger Wandelhalle.

Durch das urwüchsige Helenental

Über die Dr.-Born-Straße gelangen die Wanderer oder Radler in das wild-romantische Helenental, den urwüchsigen Talgraben – ein Naturschutzgebiet, das an einen tropischen Regenwald erinnert. Dann geht es über den Pärrnerweg hinüber nach Reinhardshausen und von dort durch das liebliche Wildetal nach Reitzenhagen am Fuß der mächtigen Bilsteinklippen.

Kurze Pause im romantischen Helenental. 

16 Bad Wildunger Quellen liegen auf der Strecke. Insgesamt können sechs Heilquellen an Quellpavillons („Königsquelle“, „Schlossquelle“, „Helenenquelle“, „Talquelle“, „Stahlquelle“, „Bilsteinquelle“) gezapft und probiert werden. Zudem werden in der Wandelhalle Bad Wildungen die „Georg-Viktor-Quelle“, die „Waldquelle“ und die „Helenenquelle“ sowie in der Wandelhalle Reinhardshausen die „Naturquelle“ und die „Reinhardsquelle“ ausgeschenkt.

Übrigens: Wer rasten möchte, hat dazu in Bad Wildungen oder Reinhardshausen in den Wandelhallen oder im Ort, aber auch in Reitzenhagen am Waffelhaus oder im gemütlichen Café „Knusperhäuschen“ beste Gelegenheit. Von dort wandert oder radelt man dann entlang der Bilsteinstraße zurück zum Quellentunnel und erreicht schließlich den Ausgangspunkt der Rundtour an der Königsquelle.

Ein Einstieg in den Quellen-Rundweg ist selbstverständlich überall möglich, auch die Nutzung in der Gegenrichtung hat ihre Reize.

Ein kostenloser Flyer ist bei der Kur- & Tourist-Information erhältlich. Infos mit Karte, Höheprofil, Beschreibung der Quellen und gpx-Datei zum Download findet man auf der Bad Wildunger Homepage im Bereich „Natur & Aktiv“ unter www.bad-wildungen.de sowie im Tourenportal der Erlebnisregion Edersee auf https://touren.erlebnisregion-edersee.de/de/tour/radtour/

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare