Junge Geflügelzüchter messen sich bei Landesverbandsschau

Rassevielfalt erhalten

+
Hohe Auszeichnungen für erfolgreiche Rassegeflügelzucht wurden auf der Landesverbandsjugendschau in Bergheim vergeben. Fotos: Himstedt

Bad Wildungen/Edertal - Sehr gutes Tiermaterial bescheinigten die acht Preisrichter den jungen Züchtern aus dem Landesverband Kurhessen und dem Rassegeflügelzuchtverein Bad Wildungen und Umgebung bei der Landesverbandsjugendschau in der Markthalle in Bergheim.

Gastgeber waren die Wildunger Zuchtfreunde anlässlich ihrer jährlichen Allgemeinen Rassegeflügelschau. Vorsitzender Manfred Wenzel (Braunau) eröffnete die Schau, die zum Gedächtnis an den 2013 verstorbenen langjährigen Vorsitzenden Hans Stiel ausgerichtet wurde.

Mit 275 Tieren bei der Landesjugendschau und 144 bei der allgemeinen Schau waren die Ausrichter sehr zufrieden, sagte Wenzel. Er freute sich besonders über die Teilnahme von 29 Jungzüchtern als „Garanten für die Erhaltung der Artenvielfalt sowie die züchterische Weiterentwicklung unserer Rassen“. Grüße des Landesverbandes Kurhessen sprach Vorsitzender Helmut Ludloff (Kassel), der auch die Schirmherrschaft übernommen hatte. Er zollte den jungen Leuten Respekt, dass sie in Zeiten des Internets und der sozialen Medien die Zeit fänden, einem so verantwortungsvollen Hobby wie der Rassegeflügelzucht nachzugehen. „Macht weiter so“, rief er ihnen zu.

Landesverbandsjugendwart Kurt Staufenberg forderte die Erwachsenen auf, den jugendlichen Nachwuchs nach Kräften zu unterstützen. Die angeschlossene Bastelschau gebe auch eine Einsicht in die Jugendarbeit. Hier belegte der Rassegeflügelzuchtverein Frankenau mit einem Mobile den ersten Platz.

„Bei allen züchterischen Maßnahmen steht immer die Gesundheit und das Wohlergehen der Tiere im Vordergrund“, so Uwe Wickert (Frankenau), Vorsitzender des Kreisverbandes „An der Eder“. Grüße der Stadt Bad Wildungen überbrachte Stadtrat Manfred Jahnes, der die Züchter ermunterte, in ihrer Arbeit nicht nachzulassen und dafür Sorge zu tragen, dass die Vielfalt der Rassen erhalten bleibt. Für die Gemeinde Edertal und den Ortsteil Bergheim grüßte Ortsbeiratsmitglied Dieter Schaake. Nachfolgend die Preisträger.

Landesverbandsjugendschau - Leistungspreis auf sechs Tiere, Preismünze in Bronze: Tom Zarges (Frankenberg) mit Zwerg­enten silber-wildfarbig. Leistungspreis auf sechs Tiere, Bundesleistungsplakette - Wassergeflügel: Dennis Wagener (Kleinern) mit Hochbrutflugenten schwarz; Hühner: Lucas Backhaus (Altenlotheim) mit New Hampshire weiß; Zwerghühner: Mattis Ruhwedel (Frankenau) mit Zwerg-Barnevelder braun-schwarz-doppeltgesäumt; Tauben: Pascal Möller (Spangenberg) mit Lahore blau mit schwarzen Binden. Zuchtpreis auf vier Tiere, Bundesjugendmedaille: Steffen Plett (Haubern) mit Hochbrutflugenten wildfarbig. Neunmal wurde die Note „vorzüglich“ und 23-mal „hervorragend“ vergeben.

Landesverbandspreise: Tom Zarges mit Zwergenten, Moritz Emil Heinzmann (Marburg-Michelbach) mit Altsteirer und Zwerg-Altsteirer, Marius Becker (Weimar) mit Bantam. Kurhessenbänder: Steffen Plett mit Hochbrutflugenten, Hannah Bischoff (Kaufungen) mit Mechelner, Mattis Ruhwedel mit Zwerg-Barnevelder, Pascal Möller mit Lahore. Kreisverbandsehrenbänder: Hannah Bischoff mit Bielefelder Kennhühnern, Niklas Pitterling (Großenlüder) mit Zwerg-Wyandotten. Wildunger Bänder: Tom Zarges mit Zwerg­enten, Fynn Daniel Schween (Löhlbach) mit Bantam, Marvin Emde (Korbach) mit Zwerg-Wyandotten, Moritz Emil Heinzmann mit Stamm Zwerg-Altsteirer.

Allgemeine Schau - Landesverbandspreis: Heini Siehl (Reitzenhagen) mit Zwerg-Wyandotten. Kreisverbandsehrenband: Friedhelm Zarges (Schmittlotheim) mit Böhmischen Gänsen. Wildunger Bänder: Thomas Wagener (Kleinern) mit Hochbrutflugenten, Manfred Wenzel (Braunau) mit Zwerg-Wyandotten, Heinrich Jäger (Altenlotheim) mit Pommerschen Kröpfern, Vitali Pfaffenrot (Korbach) mit Usbekischen Tümmlern. Sechsmal wurde die Note „vorzüglich“ und neunmal „hervorragend“ vergeben. (him)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare