Rauch, Unfall und Fehlalarm

Drei Einsätze für die Bad Wildunger Feuerwehr an einem Vormittag

Fast zeitgleich wurde die Feuerwehr zu drei Einsätzen alarmiert.
+
Fast zeitgleich wurde die Feuerwehr zu drei Einsätzen alarmiert.

Am Donnerstagvormittag wurde die Feuerwehr fast zeitgleich über zwei Brandmeldeanlagen (FBMA) alarmiert.

Bad Wildungen – Zunächst rückten die Feuerwehren aus Reinhardshausen und Bad Wildungen zu einer Klinik in der Reinhardshäuser Ziergartenstraße aus. Dort stellte sich heraus, dass die Brandmeldeanlage aus ungeklärter Ursache ausgelöst hatte.

Klinik in der Brunnenallee evakuiert

Noch auf der Anfahrt meldete die Leitstelle per Funk Rauch in einer Fachklinik in der Brunnenallee. Während die Reinhardshäuser und zwei Fahrzeuge der Wildunger Wehr die Klinik in Reinhardshausen anfuhren, eilten der Einsatzleitwagen und das Staffellöschfahrzeug der Kernstadtwehr zur Allee.

Beim Eintreffen war die Klinik bereits evakuiert. Es wurde Rauchentwicklung im Fahrstuhlschacht des Küchenaufzuges zum Transport von Speisen festgestellt. Ursache war offenbar ein überhitztes Hydraulikaggregat. Der Bereich wurde gelüftet und per Wärmebildkamera überprüft. Ein Löscheinsatz war nicht erforderlich.

Zu Unfall in Othenbergstraße ausgerückt

Insgesamt waren 20 Feuerwehrleute der Stadt Bad Wildungen unter der Leitung des stellvertretenden Wehrführers Alexander Conradi mit Einsatzleitwagen, Vorauslöschfahrzeug, Staffellöschfahrzeug, Drehleiter und Kleinalarmfahrzeug im Einsatz.

Die Wehrleute waren noch in der Klinik, da forderte die Leitstelle per Funk Unterstützung bei der Beseitigung auslaufender Betriebsstoffe nach einem Verkehrsunfall in der Othenbergstraße an. Drei Feuerwehrleute rückten mit dem Kleinalarmfahrzeug aus, um ausgelaufene Betriebsstoffe mit Ölbindemittel zu beseitigen.  red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare