Übrigens

Rein in die Federn!

Bad Wildungen - Schlafen ist gesund, Hörschäden durch einen geräuschvoll schnarchenden Partner mal ausgenommen. Ganze 26 Jahre verschläft ein Durchschnittsmensch in seinem Leben. Tagträumer sogar noch mehr.

Die größten Schlummer-Muffel leben in Japan. Das haben Wissenschaftler bei einer internationalen Schlafzimmer-Umfrage festgestellt. Nur sechs Stunden und 22 Minuten horcht Kaiser Akihitos Volk täglich die Matratze ab.

Amerikaner liegen neun Minuten länger auf dem Ohr. Noch eine Mütze mehr Schlaf gönnen sich die Engländer – Nacht für Nacht eine Extra-Stunde im Sockenland. Baby George, der frischgeborene Nachwuchs bei den Royals, ist ein besonders intensiver Schläfer. Der ratzt nämlich, was das Zeug hält.

Die Langschläfer auf der Weltkugel wohnen weder in Waldeck noch in Wildungen sondern im Land der Mayas und Azteken: Seelige sieben Stunden und sechs Minuten kuscheln sich die Mexikaner ins Kissen.

Nur am Wochenende darf die Nachtruhe von Hawaii bis Feuerland, von Alaska bis Australien ein Dreiviertelstündchen länger dauern. Trotzdem sorgen sich die Mediziner um die weltweite Volksgesundheit: Acht Stunden Schlaf und mehr sind angesagt.

Na dann, gute Nacht! Euer Sternchen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare