Kita "Hadekin" zu Gast beim Schäferhundeverein

Reinhardshäuser Kinder lernen Hunde richtig kennen

Fellnahe Begegnung: Regelmäßig sind die Gruppen des „Hadekin“ zu Gast beim Schäferhundeverein. Fotos. pr

Reinhardshausen. Der Wildunger Schäferhundeverein und die Reinhardshäuser Kindertagesstätte „Hadekin“ setzen gemeinsam darauf, die Mädchen und Jungen früh an des Menschen sprichwörtlich besten Freund heranzuführen.

Die Kinder besuchen zu diesem Zweck regelmäßig den Verein auf dem Trainingsplatz in Reinhardshausen, der oberhalb der Kita in der Nachbarschaft liegt, wie die WLZ in ihrer Mittwochsausgabe ausführlich berichtet.

Beim jüngsten Ausflug ging es nicht nur um Kontaktaufnahme zu den Tieren, sondern auch um Aufgaben, die Hunde für und mit Menschen erfüllen. Der Wildunger Polizist Horst Reis zeigte den Kindern, wie sein Diensthund arbeitet. Peter Rohde schilderte, wie sein Hund ihn bei der Jagd unterstützt und Elke Ernst vom Schäferhundeverein erklärte, wie Mensch und Hund gemeinsam Sport treiben.

Die Kinder erfuhren, dass Hunde Menschen schützen können und wie die Tiere dies lernen. Ins Staunen kamen die Mädchen und Jungen angesichts der Fähigkeiten der Hunde, Gerüche zu identifizieren und ihnen zu folgen; ob angeschossene Wildtiere aufzuspüren sind, Drogen oder verschüttete Menschen.

„Wir haben die Kinder gefragt, wer Haustiere hat und welche Verhaltensregeln man bei ihnen beachten muss“, erklärt Elke Ernst. Speziell beim Hund ging es um den Körperbau, welche Rolle Schnauze, Maul, Gebiss und Rute im „Gespräch“ übernehmen oder wie Bellen und Knurren richtig einzuschätzen sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare