Bad Wildungen

Roller gegen Taxi: 17-jähriger ohne Führerschein

- Bad Wildungen (pfa). Bei der Aufnahme eines Unfalls hat die Polizei festgestellt, dass ein 17-Jähriger keinen Führerschein hat.

Ein 17 Jahre alter Motorrollerfahrer und der 54 Jahre alte Fahrer eines Taxis befuhren laut Polizei in der Nacht zu Mittwoch gegen 0.45 Uhr die Giflitzer Straße in Bad Wildungen stadteinwärts. In Höhe der Polizeistation wollte der Teenager mit seinem Zweirad abbiegen, wurde dabei aber von dem Taxi touchiert und kam zu Fall.

Der Jugendliche blieb dabei ebenso wie der Taxifahrer unverletzt. Als Polizisten den Unfall aufnahmen und nach dem Führerschein des jungen Wildungers fragten, musste dieser passen – er war laut Dienstgruppenleiter überhaupt nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Gegen den Teenager wird nun ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Seinen Motorroller stellten die Beamten sicher: Er werde nun technisch darauf untersucht, ob möglicherweise nicht erlaubte Veränderungen daran vorgenommen worden waren, hieß es am Mittwoch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare