„Schneewittchen und die sieben Zwerge“ in Bad Wildungen-Bergfreiheit

Bezauberndes Märchen auf der Naturbühne

+
Berühmte Szene: Die Zwerge kümmern sich um das vergiftete Schneewittchen, die scheinbar tot ist. 

Alljährlich im Sommer werden die Grimm’schen Märchen auf der idyllischen Naturbühne im Bad Wildunger Stadtteil Bergfreiheit zu neuem Leben erweckt. Nach der Premiere im Mai folgt am Sonntag, 18. August, die zweite Aufführung von „Schneewittchen und die sieben Zwerge“.

Das idyllische, kleine Bergmannsdorf Bergfreiheit liegt zusammen mit Bad Wildungen an der Deutschen Märchenstraße. Der Ort hat sich schon seit über zwei Jahrzehnten als „Schneewittchendorf“ profiliert und die Geschichte mit vielen Veranstaltungen und dem sehenswerten Schneewittchenhaus interessant inszeniert. Auch diese Aufführung hat große Tradition, vor allem, weil der Ort der weltweit beliebten Grimm’schen Märchenfigur seinen Beinamen verdankt. Schließlich soll einst die vom Bad Wildunger Schloss Friedrichstein stammende Grafentochter Margaretha von Waldeck auf der Flucht dort wirklich bei kleinwüchsigen Bergleuten Zuflucht gefunden haben. Margarethas Bruder, Graf Samuel, hatte den Ort im Hohen Kellerwald Mitte des 16. Jahrhunderts für den Kupfererzbergbau gegründet. Margaretha kam im Alter von nicht einmal 21 Jahren unter mysteriösen Umständen (ein Giftmord?) ums Leben. Ihr bemitleidenswertes Schicksal soll Forschern zufolge den Brüdern Grimm, die lange Zeit in Kassel lebten und vielerlei Kontakte nach Wildungen hatten, als Vorlage für das weltbekannte Schneewittchen-Märchen gedient haben. Davon erzählen auch das Besucherbergwerk und das malerische kleine „Schneewittchenhaus“ im Ortskern.

Dramatischer Augenblick: Die neidische Königin trachtet Schneewittchen mit einem vergifteten Kamm nach dem Leben. 

Die Theatergruppe Bergfreiheit zeigt nun die Geschichte der wunderschönen Prinzessin, der die sieben Zwerge beherzt gegen die böse Stiefmutter zur Seite stehen, in einer liebevollen Inszenierung für die ganze Familie. Beginn der Aufführung ist um 14.30 Uhr, Einlass und Vorprogramm starten bereits ab 13 Uhr – inklusive Kinderbetreuung und Verkauf von kleinen Mahlzeiten, Getränken und Andenken.

Tipp: Die Darsteller halten sich auch gern für ein Erinnerungsfoto mit Ihren Kindern bereit.

Tipp: Wer dabei sein möchte, sollte sich unbedingt rechtzeitig auf den Weg (kleiner Fußweg vom Ortskern zur Naturbühne –für Gehbehinderte gibt es einen Bus-Fahrdienst) machen.

Der Eintritt kostet für Erwachsene und größere Kinder 6 Euro, für Kinder von 3 bis 12 Jahre 4 Euro. (Vorverkauf: 5 € für Erwachsene, 3 € für Kinder von 3 bis 12 Jahren). Tickets gibt es im Vorverkauf beim Verkehrsverein „Schneewittchendorf Bergfreiheit“ und bei der Kur- & Tourist-Information, Brunnenallee 1, in Bad Wildungen. Weitere Infos gibt es beim Verkehrsverein Bergfreiheit, Tel. 070 007993743 sowie unter www.schneewittchendorf.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare