Hüddingen

Schneller Einsatz verhindert Waldbrand

- Bad Wildungen-Hüddingen (höh). Auf der Kreisstraße 39 zwischen den Bad Wildunger Stadtteilen Hüddingen und Hundsdorf brannte am Mittwochmittag ein Traktor.

Während der Fahrt bemerkte der aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf stammende Fahrer Rauchentwicklung an seiner landwirtschaftlichen Zugmaschine. Die Leitstelle alarmierte um 10.55 Uhr die Feuerwehren Hundsdorf, Armsfeld und Bad Wildungen. Mit der Schnellangriffseinrichtung des Tragkraftspritzenfahrzeugs-Wasser (TSF-W) löschten Einsatzkräfte der Feuerwehr Hundsdorf mit Unterstüztung der Feuerwehr Armsfeld den Traktorbrand. Die Feuerwehr Bad Wildungen stellte mit dem Tanklöschfahrzeug die Löschwasserversorgung sicher. Die Brandschützer verhinderten eine Ausbreitung des Brandes auf den mit Brennholz beladenen Anhänger und den unmittelbar angrenzenden Wald. Ausgelaufene Betriebsstoffe auf der Fahrbahn wurden mit Ölbindemittel gebunden und beseitigt. Die Feuerwehren waren mit vier Fahrzeugen und 14 Feuerwehrangehörigen unter Leitung des stellvertretenden Stadtbrandinspektors Frank Volke im Einsatz. Die Kreisstraße 39 war während der Lösch- und Bergungsarbeiten bis gegen 12.15 Uhr gesperrt, teilte der Pressesprecher der Bad Wildunger Feuerwehr, Udo Paul, abschließend mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare