Christel Daude, Initiatorin und gute Seele des Edertaler Marktes, gibt Organisation in neue Hände

Schöner Saisonstart ins letzte Jahr als Marktleiterin

+
Für Marktchefin Christel Daude ist 2014 die letzte Saison. Hier begrüßt sie zusammen mit dem langjährigen, kürzlich zurückgetretenen Bergheimer Ortsvorsteher Heinz Werner Schreiber eine neue Marktteilnehmerin, Käserin Nadine Reichmann von der Ziegenkäserei Maliesenhof in Freienhagen.

Edertal - Einen gelungenen Start in die Saison 2014 erlebte am vergangenen Samstag am gewohnten Platz an der Bergheimer Eder der Bunte Markt Edertal.

30 Direktvermarkter boten in und außerhalb der Markthalle eine, getreu dem Marktnamen, bunte Warenpalette feil.

Das Spektrum reichte wiederum von allerlei Lebensmitteln (zum Beispiel Wurst aus Hausschlachtungen, Wild aus heimischen Wäldern, Forellen aus dem Räucherofen) über Garten-, Bastel- und Haushaltsartikeln bis zu selbst gestrickten Strümpfen. Bald nach Eröffnung herrschte reges Treiben an den Ständen, zumal Wettergott Petrus mitspielte und tatsächlich das angekündigte „frühlingshafte Ambiente“ zumindest ansatzweise bescherte.

Marktchefin Christel Daude, die den Edertaler Markt vor zwölf Jahren ins Leben rief, konnte wie immer zufrieden sein. Allerdings ist es für Daude nach den langen Marktjahren die Abschiedsrunde, am 1. November 2014 ist für sie Schluss: „Ich werde im Dezember 60, ein guter Zeitpunkt zum Aufhören.“ Sie hat aber keinen Zweifel am Fortbestand: „Dieser Markt steht auf ganz stabilen Beinen, er ist inzwischen ein Selbstläufer. Mittlerweile sind die Aussteller wie eine große Familie.“ Erinnern kann sich die Edertalerin an die manchmal schwierige Startphase: „Da bin ich viel rumgereist auf anderen Märkten.“

Bei einem Rundgang bekräftigten Mitglieder des Ortsbeirats Bergheim unter Führung des stellvertretenden Ortsvorstehers Dieter Schaake, der selbst am Markt mit seinen Honigprodukten teilnahm, die Worte der scheidenden Marktleiterin. „Frau Daude hat den Markt lange Zeit vorbildlich betreut, deshalb ist ihr Ausscheiden am Ende dieses Jahres umso bedauerlicher. Aber dieser Markt darf keineswegs einschlafen, er ist wichtig für die Region“, betonte der amtierende Bergheimer Ortsvorsteher. Nach dem kürzlichen überraschenden Rücktritt des langjährigen Bergheimer Ortsvorstehers Heinz Werner Schreiber, der gleichfalls eng mit dem Marktgeschehen verbunden war (und ist), musste Schaake in die Bresche springen. Heinz Werner Schreiber zeigte sich beim Marktauftakt gleichfalls optimistisch im Hinblick auf einen nahtlosen Fortgang nach der „Ära Daude“. Für viele Besucher aus nah und fern sei der Bunte Markt bereits Kult, sagte Schreiber, er habe sich zum beliebten Treffpunkt für Leute aus dem Edertal und der Umgebung entwickelt.

Dafür sorgen nicht zuletzt die stets angebotene Speisenauswahl für Frühstück und Mittagessen sowie Kaffee und leckerer Kuchen.

Bis zum Saisonende am 1. November finden die Bunten Märkte jeweils am ersten Samstag im Monat ab 9 Uhr statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare