Gründungsversammlung geht mit Wahl des ersten Vorstandes zu Ende

Sozialverband Deutschland/SoVD mit neuer Ortsgruppe in Bad Wildungen vertreten

Der erste Vorstand des Wildunger SvOD-Ortsverbandes (von links): Matthias Höhle, Helga Heidenreich, Rudolf Matscha, Wilfriede und Gerhard Martin, Tanja Stange und Hans-Jürgen Schmidt Foto: Heike Sommerauer-Dörzapf/SoVD/pr

Bad Wildungen – Zum Sozialverband Deuschland/SoVD gehört seit dem Wochenende ein Wildunger Ortsverband. Er gründete sich am Samstag im Café Hirschberg und wählte seinen ersten Vorstand.

Erster Vorsitzender ist Hans-Jürgen Schmidt, Zweiter Vorsitzender Gerhard Martin. Zum Schatzmeister wählte die Versammlung Rudolf Matscha und zur Schriftführerin Wilfriede Martin. Frauensprecherin wurde Tanja Stange, während Matthias Höhle und Helga Heidenreich die Rollen der Beisitzer einnahmen.

„Vom Start weg zählt unser Ortsverband knapp 50 Mitglieder“, berichtet der Vorsitzende. 500 000 sind es bundesweit. Der hessische Landesverband des SoVD komme auf 7 Kreis- und 28 Ortsverbände. „Der nächste Kreisverband befindet sich in Kassel-Stadt“, fügt Schmidt hinzu.

Der Sozialverband Deutschland versteht sich als Dienstleistungsverband, der für seine Mitglieder allein in Hessen 12 Beratungsstellen unterhält. Zudem betreibt er eine umfangreiche sozialpolitische Lobbyarbeit. Er tritt für eine ausreichende Rente ein, für Chancengleichheit, Integration von Menschen mit Behinderungen, für einen vollwertigen Gesundheitsschutz ohne Eigenbeteiligung oder Zuzahlung, für eine fortschrittliche Seniorenpolitik, die den Erhalt der Selbstständigkeit im Alter zum Ziel hat, für die Gleichberechtigung der Frau in Beruf und Gesellschaft oder für die Fortentwicklung des sozialen Entschädigungsgesetzes, das gerade überarbeitet wird.

Es regelt den Ausgleich von erlittenen Sach- und Personenschäden durch den Staat, etwa für die Opfer von Terror und anderer Gewalt.

Der SoVD kooperiert zunehmend mit anderen Anbietern der Sozialwirtschaft, um seine Aufgaben zu erfüllen. So schloss der hessische Landesverband im vergangenen Jahr Kooperationsvereinbarungen mit dem Mieterbund und der Arbeiterwohlfahrt.

Zu seinem Bestand zählen außerdem Wohnungsbau- und Immobiliengesellschaften sowie behindertengerecht ausgestattete Hotels und Erholungszentren.

In Bad Wildungen bietet der SoVD durch Hans-Jürgen Schmidt ehrenamtliche Sozialberatung für jedermann an: Hans-Jürgen Schmidt dienstags von 8 bis 14 Uhr, donnerstags 14 bis 18 Uhr und nach Vereinbarung. Kontakt unter den Telefonnummern 05621/9097880 oder 0151/19181999 oder per Mail an schmihei-bw@t-online.de.

Zum Start knapp 50 Mitglieder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare