Schneewittchen und die 14 Zwerge freuten sich vor dem Wettstreit über die zahlreichen Besucher und d

Spannende Eierschlacht

+
Schneewittchen und die 14 Zwerge freuten sich vor dem Wettstreit über die zahlreichen Besucher und das sonnige Osterwetter.

Bad Wildungen-Bergfreiheit - Die Sonne strahlte mit Schneewittchen um die Wette, und der Osterhase hatte reichlich bunte Eier für den traditionellen Eierlauf geliefert. So erlebten die zahlreichen Besucher am Ostersonntag, wie lebendig und jung Traditionspflege im Schneewittchendorf Bergfreiheit ist.

Im Dorfpark rund um die Märchenfiguren waren Verkaufsstände und Sitzmöglichkeiten aufgebaut, und fleißige Helfer hatten 101 bunte Eier für den fröhlichen Wettkampf bereitgelegt.

14 Jungen und Mädchen aus dem Ort waren in Zwergenkostüme geschlüpft, und das Los entschied, ob sie zu Läufern oder Lesern wurden. Je sieben Zwerge bildeten ein Team und wetteiferten um den Sieg. Durch ein ausgeklügeltes System ist es immer wieder spannend, ob es den Teilnehmern schneller gelingt, die Eier einzusammeln oder die 3850-Meter-Staffel um den Dorfpark zu laufen.

Schneewittchen (Jana Dehnert) kam hoch zu Ross angeritten und eröffnete das heitere Rennen der Zwerge standesgemäß. Unter lauter Anfeuerung der begeisterten Besucher wurden die im Abstand von 25 Zentimetern aufgereihten Eier systematisch eingesammelt und in den bereitgestellten Sammelkorb geworfen. Zur Freude der Zuschauer ging das eine oder andere Ei dabei unsanft zu Bruch oder verfehlte sein Ziel weiträumig. Am Ende des Osterwettstreits ließen sich die Läufer als strahlende Sieger feiern.

Diese 14 Zwerge nahmen als Eierleser oder Eierläufer am Osterwettkampf teil: Tom Stahlschmitt, Jasmin Schröder, Henri Dehnert, Lilli Breust, Timo Schnedler, Tim Luckhardt, Björn Schnedler, Tobias Schröder, Jolene Wilke, Leon Grimm, Finn Stahlschmitt, Marius Göbel, Mischelle Fassen, Antonia Lauer. Schneewittchen ehrte die Teilnehmer mit Ritterschlag und Urkunden und eröffnete den gemütlichen Teil des Ostereierlaufs.

Die Besucher, die auf die siegreiche Mannschaft gewettet hatten,nahmen ihre Preise entgegen und freuten sich über die vielen gespendeten Gewinne. Die Auswahl reichte von einem von Harald Schnedler gestifteten Rundflug über Bergfreiheiter Edelsteine bis zu kleinen Erinnerungen an ein fröhliches Osterspektakel. „Jetzt habe ich doch noch was vom Osterhasen bekommen“, freute sich eine Besucherin über ihren Preis.

Die Bergfreiheiter und ihre Gäste genossen den Ostertag im Dorfpark noch lange und bewiesen bei Torte und Leckereien vom Grill, wie erfolgreich die Zusammenarbeit aller örtlichen Vereine Jahr für Jahr ist.

Von Tina Fischer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare