Edersee

Sperrmauer-Bombennacht als 3D-Spektakel

- Edersee. Lange hat man nichts mehr gehört von Peter Jacksons Plänen, den Streifen "Dam busters" von 1955 neu zu verfilmen. Nun kursieren bei Kinopublikationen im Internet verschiedene Zitate und Meldungen. Demzufolge will Produzent Jackson aus dem Stoff ein 3D-Spektakel machen.

Eine Bestätigung aus dem Hause der Universal Pictures, mit denen Jackson bei dem Projekt zusammenarbeitet, gab es jedoch nicht. Den Meldungen zufolge, die von Tageszeitung in Neuseeland stammen, der Heimat Jacksons, liefen dort Probeaufnahmen mit einem Lancaster-Bomber. "Dam busters" soll die lAngriffe der Royal Air Force 1943 auf deutsche Talsperren, darunter die Eder-Sperrmauer, effektvoll in Szene setzen. Vor drei Jahren, als die Pläne erstmals bekannt wurden, knüpften sich in einer ersten Reaktion Hoffnungen am Edersee daran, den Film als Werbung für den Tourismus nutzen zu können. Doch inzwischen beurteilen das Touristiker im Landkreis sehr viel nüchterner. Die neue Wendung, dem Ganzen durch 3D-Technik noch mehr den Charakter eines Action-Spektakels zu geben, dürfte überdies in der Ederseeregion auf keine allzu große Gegenliebe stoßen, steht doch zu erwarten, dass die Inszenierung den zivilen Opfern der Angriffe und den Zwangsarbeitern, die später die Mauer wieder aufbauen mussten, nicht gerecht wird. (su)

Mehr lesen Sie in unserer Printausgabe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare