Bad Wildungen

Spurensuche in der Badestadt

+

- Bad Wildungen. „Nie wollten wir deutschen Boden betreten, nach dem, was die Nazis unseren Eltern und Großeltern angetan haben. Aber jetzt sind wir doch froh, hier zu sein. Es ist wie ein Neuanfang unserer Geschichte.“

Viviana Malik ist sichtlich gerührt, als sie das sagt. Sie hat gerade Dokumente über ihre Vorfahren erhalten und sagt: „Es hat sie gegeben. Das hier sind die Beweise.“ Gemeinsam mit ihren Schwestern Pupy Dressner und Monica Grünebaum sucht sie nach Spuren ihrer Familie: Ihr Großvater, der Viehhändler Siegmund Samuel, wohnte mit seiner Frau Betina (geborene Rothschild) und der 1922 geborenen Tochter Ruth-Ingeborg zunächst an der Königsquelle 3, später in der Neuen Straße 5. Manches haben die drei Schwestern herausgefunden, doch sie hoffen, dass WIldunger ihnen weitere Informationen zur Verfügung stellen können. Kontakt. Johannes Grötecke, Tel. 05621/969304.(r)

Mehr lesen Sie in der WLZ-Ausgabe vom 9. November 2010.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare