Ganz neues Bild im Internet

Stadt Bad Wildungen verändert ihre Online-Plattform grundlegend

+
Mit Panoramafotos wie diesem Blick auf die Stadt vom Altwildunger Schlossberg aus weckt die neu gestaltete Homepage der Stadt Bad Wildungen Interesse bei den Nutzern. Foto: Reckhard Pfeil

Bad Wildungen. Mit monatlich 35 000 bis 55 000 Besuchern gehört die Bad Wildunger Website mit zu den wichtigsten und stark frequentierten Online-Plattformen der Region im Netz, meint das Wildunger Stadtmarketing. Nun wurde die komplette Website in Seitenstruktur, Layout und Grafik grundlegend überarbeitet und gegenüber der Vorgängerversion klarer gegliedert.

Nicht nur Gebäude und Wohnungen, auch inhaltlich stets topaktuell gepflegte Internetseiten brauchen in regelmäßigen Abständen eine Art „Renovierung“. Neben dem Informationsgehalt spielen dabei auch Aufbau, Gliederung und die optische Anmutung eine Rolle. Nach dem letzten kompletten Relaunch vor etwa drei Jahren wurde die Bad Wildunger Website nun weiter optimiert und in Menüstruktur, Farbgebung und Bildersprache neu gestaltet, um Gäste und Bürger gleichermaßen gut zu informieren. Das gilt auch für die Darstellung auf mobilen Endgeräten wie Smartphones oder Tablets.

Großformatige Bilder sollen Stimmungen transportieren und die schönsten Seiten Bad Wildungens und der Stadtteile zeigen und Lust auf einen Besuch machen. Großer Wert liegt auf übersichtlicheren Menüs, optimierten Oberbegriffen, treffenden Schlagworten und leicht verständlichen Symbolen.

Der früher abgetrennte „Bürger“-Bereich ist nun, da viele Inhalte für beide Nutzergruppen von Interesse sind, nach Themen integriert. Dabei war ein Ziel, die Anzahl der notwendigen Klicks bis zur gewünschten Information zu reduzieren, um die Geduld der Nutzer nicht übermäßig zu strapazieren. Das soll zugleich die Absprungraten senken und die Verweildauer auf der Seite erhöhen.

Im Interesse leichterer Bedienbarkeit und Barrierefreiheit besteht jetzt die Möglichkeit, die Schriftgrößen frei zu wählen. Bewährte Elemente wie der Veranstaltungskalender, das Gastgeberverzeichnis oder die Bereiche Gastronomie und Einzelhandel wurden behutsam angepasst.

Im Interesse der Gästegewinnung und Verkaufsförderung sind die Gastgeberlisten gleich auf mehreren Wegen zu finden und die online buchbaren Betriebe prominent platziert.

Der Ortsplan mit hinterlegter Datenbank wurde weiter optimiert und erschließt nun eine Vielzahl an Informationen, je nach Interesse und Besuchsmotiv der Nutzer.

Auch interessante Themenseiten, etwa zu Kur und Gesundheit, Sport und Aktiv, Gästeführungen, Wandern und Radfahren, Märchen, Wirtschaft und Gewerbe, zahlreiche Bildergalerien mit Fotos und Videos, detaillierte Rats- und Bürger-Info sowie vielerlei Freizeit-, Gesundheits-, Sport-, ÖPNV- oder Kultur-Tipps finden sich auf der Internetseite. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare