Frischquak aus der Froschperspektive

Steinreich

- Allen gehört irgendwie alles. Das klappt schon im Kindergarten-Sandkasten nicht, kein Wunder also, dass der Kommunismus grandios scheitern musste.

Bisweilen erhebt er im Kleinen aber hier und da sein Haupt – also im Prinzip, stark vereinfacht.Friedlich hängen im idyllischen Innenhof zwischen Stadtmuseum und Stadtbücherei drei alte, historische Zinkwannen an der beschaulichen Fachwerkwand. Bücherei und Museum, damit auch die Küben, gehören der Stadt und damit doch irgendwie allen, und deshalb dürfen alle das doch nutzen – irgendwie. Dachte sich die Tippgemeinschaft des Rathauses und kam in der zurückliegenden Hochsommerphase auf den Trichter, einen der Zuber wasserbefüllt zur Seite zu stellen zwecks Kühlung ihrer Getränke.Doch die Tipper machten die Rechnung ohne die Wildunger Waschweiber. Die nutzen eben jene Zinkzuber für ihre stadtbekannten, unterhaltsamen Führungen und plötzlich schwammen (Bier?)Pullen in dem Behältnis, in dem Leinenlaken gewalkt werden sollten. Die energischen und beredten Waschfrauen wuschen ganz was anderes bei diesem Anblick – nämlich die verdutzten Köpfe der dreis-ten Zuber-„Diebe“ aus dem Rathaus. So weit kommt‘s noch: allen gehört alles.Ja, eine steinreiche Stadt weckt Begehrlichkeiten, der Bauhof liefert das nächste Beispiel. Haufenweise Pflaster liegt dort herum, nicht nur das ausgediente aus dem umgestalteten Scharnier. Schöne Steinchen, dachten sich die Grünen jüngst beim Fraktionsbesuch bei hnen keimte der Gedanke auf, den Segen unter die Wildunger Leute zu bringen. Sie verkündeten in ihrer Pressemitteilung nach dem Besuch, das Pflaster solle in den Verkauf gehen (bestimmt zu günstigen Preisen). Das bekamen etliche im hastigen Überlesen in den falschen Hals und flugs war die Zeitungsente geschlüpft. Das Telefon stand nicht mehr still im Büro der bedauernswerten Bauhof-Mannschaft, die sich vorkam, als habe sie warme Semmeln draußen liegen.„Die Pflastersteine sind nicht zu verkaufen. Die brauchen wir selbst“, fleht es vom Bauhof. Wir fangen die Ente an dieser Stelle wieder ein und dementieren. Das alte Pflaster bleibt bei der Stadt, und zum Trost sei allen Schnäppchenjägern gesagt: Damit gehören die Steinchen doch allen – irgendwie. Aber nur anschauen, nicht anfassen, meint euer Ederlurch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare