Bad Wildungen

„Stocksauer“ – eigene Wildunger Messe

- Bad Wildungen (su). „Ich bin stocksauer !“ So kommentiert Bürgermeister Volker Zimmermann die Art und Weise, wie Bad Wildungen als Veranstaltungsort für die Direktvermarktermesse des Landkreises ausmanövriert wurde.

Aus der Zeitung haben wir erfahren, dass die Messe plötzlich in Willingen stattfinden soll.“ Die Konsequenz: Am 3. Oktober 2010 laufen in Waldeck-Frankenberg zwei solcher Messen. Die Kurstadt organisiert parallel selbst eine, und das Stadtmarketing will nun dieselben 90 Aussteller anschreiben, die 2009 in und an der Wandelhalle dabei waren – es handelt sich um dieselben Marktbeschicker, die nach Vorstellung der Kreis-Landwirtschaftsabteilung in Willingen auftreten sollen. Die Stadt Bad Wildungen rechnet sich gute Chancen aus, einen großen Teil dieser Anbieter vom Verbleib in der Badestadt zu überzeugen, denn viele von ihnen stammen aus der Wildunger und der benachbarten Frankenberger Region. „Außerdem werden wir zusätzlich Aussteller aus dem Schwalm-Eder-Kreis ansprechen“, kündigt der Bürgermeister an. Das sei nun möglich, da sich die Fachabteilung Landwirtschaft des Kreises aus der Kooperation verabschiedet habe. Sie hatte bei den bisherigen drei Messen darauf bestanden, allein Anbieter aus Waldeck-Frankenberg zuzulassen. Einen besonders kräftigen Farbtupfer liefern 2010 die französischen Freunde der Wildunger, die Städtepartner aus St. Jean de Maurienne. Sie waren zwar auch bisher mit einem Spezialitäten-Stand vertreten, der sich größter Beliebtheit beim Publikum erfreute, doch 2010 reisen sie mit einem weit größeren Kontingent an. Anlass: das 20-jährige Bestehen der Städtefreundschaft. Das ist einer von zwei wesentlichen Gründen, aus denen sich Bad Wildungen das Vorgehen der Kreisverwaltung nicht gefallen lassen will. „Wir laden unsere französischen Freunde zu dieser Messe ein – und dann soll sie plötzlich bei uns nicht stattfinden? Das geht nicht“, springt Magistratsmitglied Klaus Schmutzler dem Bürgermeister bei. Hinzu kommt, dass längst das Wildunger Veranstaltungsprogramm an Gäste, Busreiseveranstalter und andere Adressaten hinausgegangen ist – und die Direktvermarktermesse auflistet. „Sie bildet wie im Vorjahr eine Einheit mit dem Golden-Garten-Festival“, ergänzt der Bürgermeister. Ein attraktives Rahmenprogramm etwa mit Musik soll sich hinzugesellen.Mehr lesen Sie in der WLZ-FZ-Ausgabe vom Freitag, 29. Januar 2010.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare