Kritik im Stadtparlament

Sturmholz blockiert immer noch Bad Wildunger Waldwege

Holzstapel im Stadtwald: Die Folgen des Sturmtiefs Friderike sind aber noch nicht überall beseitigt, mahnten Stadtverordnete im Parlament. Foto: Rainer Rüsch

Bad Wildungen. Im Stadtparlament mahnte Walter Mombrei (SPD) gegenüber Bürgermeister Volker Zimmermann die fehlende Antwort auf die in der vorigen Sitzung gestellten Fragen zu den Schäden nach dem Sturmtief Friederike an.

Nach wie vor seien Schäden zu sehen, die auch auf Wanderwegen eine Behinderung darstellten. 

Da es in Stadt- und Domanialwald und auch in den Orten Behinderungen gibt, fragten auch Stadtverordneter Hubert Schwarz (CDU), Ortsvorsteher Dr. Johannes Berlitz aus Reinhardshausen  sowie der FDP-Abgeordnete Stefan Schraps nach. Der Liberale verwies auch  auf Sicherheitsgründe und  Tourismus.

Bürgermeister Volker Zimmermann wurde dringend gebeten, sich mit den Verantwortlichen in Verbindung zu setzen um Abhilfe zu schaffen. Zimmermann erklärte, der Geschäftsführer des Eigenbetriebes hätte sich die Hinweise notiert, und er gehe davon aus, dass die Schäden beseitigt werden.

Durch Erkrankungen im Forstamt sei ein gewisser Rückstand in der Bearbeitung eingetreten, berichtete der Bürgermeister. Er werde sich aber mit den Verantwortlichen des Stadtwaldes in Verbindung setzen, kündigte er in der Stadtverordnetenversammlung an.

Von Rainer Rüsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare