„Begegnungen“ beim Theaterkurs im Bergheimer AusZeitTheater

Szenen mit dem Gips-Gesicht

+
In der Rolle von Maskenbildnern und Schauspielern übten sich Teilnehmer eines Theaterkurses im AusZeitTheater in Bergheim.

Edertal - Bergheim. - Ein Theaterkurs im AusZeitTheater in Bergheim endete mit einer amüsanten Abschlusspräsentation. Die Laienspieler verbargen sich dabei hinter einer selbst gestalteten Maske.

Unter dem Motto „Begegnungen“ boten die angehenden Theaterpädagogen Stefan Tiepermann und Holger Wagner einen Theaterkurs im AusZeitTheater an. Interessierte übten sich dabei im Schau- und Maskenspiel. Das Thema wurde mithilfe von Bildern, Texten und durch abwechslungsreiche Improvisationsübungen erarbeitet.

Durch diese Arbeitsweise entstand eine bunte Collage an Szenen. Vorkenntnisse waren nicht erforderlich, allein der Spaß zählte. Die ersten Tage waren geprägt vom Maskenbau, Gips und Ton verdeckten zeitweise den Boden. In teils meditativer Stille arbeitete jeder an der individuellen Gestaltung seiner Grundform aus Ton, die später mit Papier kaschiert wurde und so die eigentliche Maske bildete. Fachlich angeleitet von dem erfahrenen Maskenspieler Holger Wagner, ließen die Kursteilnehmer ihrer Fantasie freien Lauf.

Nachdem die Masken fertig waren, schlüpften die Spieler in ihre eigene Figur mit Kostüm und Schminke. Tiepermann und Wagner, der auch eigene Masken mitbrachte, erarbeiteten mit den unterschiedlichen Figuren die Szenen, die dann vor einem interessierten Publikum gezeigt wurden. So wurden gleichzeitig die Grundtechniken des Maskenspiels vermittelt.

„Für mich war die Woche im Theater wie Urlaub“, resümierte eine Teilnehmerin am Ende des Kurses. Das AusZeitTheater mitten in Bergheim wurde so seinem Namen gerecht. „Mitten im Dorf, aber trotzdem wie auf einer Insel weitab vom Alltag“ schwärmte ein Teilnehmer, der aus dem Ruhrgebiet anreiste.

Tiepermann und Wagner sind sich daher einig: Sie wollen weiter zusammen arbeiten und auch wieder einen Kurs anbieten. „Eine intensive und erlebnisreiche Zeit, in der jeder ein Stückchen gewachsen ist“, zog Tiepermann abschließend Bilanz. Beide sind sich im Off-Theater nrw in Neuss begegnet, wo beide derzeit ihre Aufbauausbildung zum Theaterpädagogen absolvieren. Die Idee, gemeinsam ein Projekt am Edersee anzustoßen, war schnell geboren.

Holger Wagner, Jahrgang 1965, arbeitete nach einer kaufmännischen Ausbildung im Buch- und Musikhandel. Grundstudium Theater- und Filmwissenschaft und eine Ausbildung zum Figuren- und Maskenspiel am Figurentheaterkolleg in Bochum folgten. Spielprojekte mit Schülern und Senioren hat er in Bochum und Wien geleitet und ist darüber hinaus Mitgründer der Masken- und Straßentheater-Gruppe InsActs,

Stefan Tiepermann, Jahrgang 1969, hat eine Ausbildung als Schreiner. Seit 15 Jahren spielt der heute in Anraff lebende Familienvater Theater und führt Regie. Von 2004 bis 2006 absolvierte er eine Grundausbildung zum Theaterpädagogen, begleitete verschiedene Theaterprojekte und ist Mitbegründer des Vereins AusZeitTheater. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare