Edertal

Taucher an der Ederbrücke Wellen/Wega

- Bad Wildungen/Edertal (su). An der Ederbrücke geht´s jetzt in großen Schritten voran.

Seit Dienstag ist ein Taucher damit beschäftigt, unter Wasser die Spundwände um die Betonpfeiler aufs rechte Maß zu kürzen. Am Montag rollt ein 400 Tonnen schwerer Kran an, der die Fertigbetonteile für die Fahrbahndecke platziert. Für diese Aktion wird das gesamte Gelände inklusive der Behelfsbrücke, die von Radlern und Fußgängern benutzt wird, weiträumig abgesperrt, um Unfälle mit neugierigen Zuschauern zu vermeiden. Darüber hinaus hat das Amt für Straßen- und Verkehrswesen ein kleines Bonbon für die Wegaer, Wellener und alle radfahrenden oder wandernden Gäste parat. Mehr lesen Sie in unserer Printausgabe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare