Königshagen/Ungedanken

Traum vom rostigen Rad erfüllt

- Edertal-Königshagen (sb). Ein uraltes,verrostetes Fahrrad hat nach demDorfjubiläum inKönigshagen eine neueBesitzerin gefunden.

Es stand einsam an einen Zaun gelehnt. Ein Schild hing um den Lenker „Zu verkaufen“. Der alte Koffer dabei deutete auf viele vergangene Ausfahrten mit dem alten „Drahtesel“ hin.

Heike Klask hatte das alte, völlig verrostete Fahrrad ihres Großvaters Konrad Römer eigentlich nur zu Dekorationszwecken am Straßenrand platziert. Nach dem Fest sollte es auf dem Schrottplatz entsorgt werden. Eine Königshagenerin befestigte zusätzlich das Schild „Zu verkaufen“ an dem ausgedienten Gefährt.

„Ich dachte mir, wer will schon so ein altes Ding haben“, sagt Heike Klask. Sie konnte nicht ahnen, dass zum Fest tatsächlich eine Liebhaberin auftauchte. Es war sozusagen Liebe auf den ersten Blick. „Ich habe es gesehen und wusste, das ist meins“, beschreibt Anna Siebert aus Fritzlar-Ungedanken den Anblick des rostigen Zweirads. Das fahruntüchtige Vehikel ist heute Schmuckstück in ihrem Garten. Mehr lesen Sie in der gedruckten WLZ am Mittwoch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare