300 Ballgäste feiern rauschende „Ladies Night“ des Lions Clubs

Udos Hits und Reiseträume

+
Viel Beifall gab es für das Show-Programm der Lions-Künstler.Fotos: pr

Bad Wildungen - Über 300 Gäste aus ganz Nordhessen, Thüringen und der Schweiz feierten eine rauschende Ballnacht im Maritim-Hotel. Die 47. „Ladies Night“ des Lions Clubs Bad Wildungen-Fritzlar war ausverkauft.

Die große Resonanz unterstrich einmal mehr den hervorragenden Ruf der Veranstaltung als einer der gesellschaftlichen Höhepunkte im nordhessischen Ball-Kalender.

Im vergangenen Jahr stellte der Lions Club Bad Wildungen-Fritzlar mehr als 37000 Euro für soziale Zwecke zur Verfügung. Der Club unterstützte die Katastrophenhilfe für die Opfer des Taifuns Haiyan auf den Philippinen, wie auch zahlreiche soziale und kulturelle Projekte in Bad Wildungen und Fritzlar. Präsident Syring: „Unser Club konnte so seinem Wahlspruch ‚we serve – wir dienen‘ aufs Neue gerecht werden.“

Stürmischer Applaus für Gesang und Show

Nach einer ersten Einstimmung auf die festliche „Ladies Night“ durch den Chor des Lions Clubs mit dem Gospelsong „Oh happy day“ war der Showteil des Abends dem am Jahresende verstorbenen großen Sänger und Entertainer Udo Jürgens gewidmet. Die Ballgäste erlebten eine Zeitreise durch 40 Jahre Musikgeschichte mit so bekannten Titeln wie „Ich will, ich kann“, „Mit 66 Jahren“, „Aber bitte mit Sahne“ und „Ein ehrenwertes Haus“.

Immer wieder gab es stürmischen Applaus für die hervorragenden Gesangs- und Showleistungen der Clubmitglieder Dr. Ulf Jonas und Bernhard Schäfer und für die tatkräftige Unterstützung durch Jasmin Freidhof-Debes und Anja Siebert auf dem Maritim-Parkett.

Szenisch unterstützt wurden die Gesangskünstler wie in jedem Jahr von den Mitgliedern des Lions Clubs Bad Wildungen in bunter Kostümierung und mit liebevollem Bühnenbild unter Anleitung von Sabine Gallmeister von einer Edertaler Eventagentur.

Krönender Abschluss des Showblocks war der Titel „Ich war noch niemals in New York“ – passend zum Hauptgewinn der von vielen Wildunger Bürgern und Unternehmen gesponserten Tombola mit Preisen im Wert von mehr als 10000 Euro: einer Flugreise für zwei Personen nach New York mit mehrtägigem Hotelaufenthalt.

Dinner-Marsch um Mitternacht

Der glückliche Gewinner wurde mit den Klängen von „New York, New York“ von Dr. Jonas-„Sinatra“ gleich in Reisestimmung versetzt.

Das „Massarati“- Sextett sorgte mit Schwung und musikalischer Dynamik für ein stets gut genutztes Tanzparkett, und Moderator Edzard Lohstöter führte launig und souverän durch das Programm des Abends.

Maritim-Direktor Uwe Hanusch und sein Team präsentierten ein lukullisches Gala-Dinner. Um Mitternacht wurde zu den Klängen des „Dinner-Marschs“ das traditionelle Eis- und Nachspeisenbuffet serviert; danach war die rauschende Ballnacht noch lange nicht zu Ende, erst am frühen Morgen beendeten die „Massaratis“ nach vielen Zugaben ihren Auftritt für die noch verbliebenen Ballgäste. (szl)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare