Wega/Anraff

Unfallfahrt endet im Getreidefeld

- Bad Wildungen-Wega/Anraff (höh). Kurz hintereinander baute ein Pkw-Fahrer am frühen Samstagmorgen zwei Unfälle auf der Landesstraße 3086 bei Wega und Anraff.

Offenbar infolge nicht angepasster Geschwindigkeit kam der Pkw gegen 6 Uhr zunächst vor der Bahnüberführung bei Wega nach links von der Fahrbahn ab, fuhr eine sechs Meter hohe Böschung hoch und rutschte wieder auf die Straße.

Trotz blockierender Hinterräder setzte der Pkw-Lenker seine Fahrt in Richtung Anraff fort. Hinter dem Ortsausgang des Edertaler Ortsteils kam der Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb in einem Getreidefeld stehen. Verkehrsteilnehmer verständigten die Bad Wildunger Polizei.

Beamten trafen wenig später einen 18-jährigen Mann am Unfallort an. „Er hat abgestritten, den Pkw gefahren zu haben und wollte auch keinen Fahrer nennen“, so ein Polizeisprecher. Der junge Mann aus einem Wildunger Stadtteil stand nach Aussagen eines Polizeisprechers unter Alkoholeinwirkung. Den Sachschaden schätzte die Polizei auf 2000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare