Zwei Fälle an einem Tag:

Unfallflucht: Wildunger Polizei sucht Blaumänner und  Frauen

Zwei Unfallfluchten wurden der Bad Wildunger Polizei am Dienstag gemeldet.

Bad Wildungen – Eine 53-Jährige hatte gegen 10.30 Uhr ihren Renault Twingo auf dem Parkplatz eines Getränkemarktes in der Itzelstraße abgestellt.

In ihrer Abwesenheit beobachteten zwei Zeugen, wie ein weißer Kastenwagen beim Ausparken gegen den Renault stieß und trotzdem einfach davon fuhr. An der Stoßstange des geparkten Autos entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro, teilt die Polizei mit.

Im Kastenwagen saßen laut Zeugenaussagen zwei Männer in Arbeitskleidung. Jedoch konnten die Beobachter das Nummernschild des Wagens nicht erkennen. Die Wildunger Polizei ist daher auf der Suche nach weiteren Zeugen.

Eine zweite Unfallflucht ereignete sich gegen 12.30 Uhr auf dem ersten Parkdeck der Fürstengalerie. Dort hatte ein 19-Jähriger seinen Opel Corsa am ehemaligen Notausgang abgestellt. Er telefonierte, als er plötzlich einen stumpfen Schlag gegen sein Auto hörte. Nachdem er das Gespräch beendet hatte, stieg er aus seinem Wagen und entdeckte, dass die beiden Frauen, die neben ihm geparkt hatten, mit einer Tür ihres Autos gegen seinen Opel gestoßen waren. Das weibliche Duo war zu dem Zeitpunkt bereits verschwunden.

Der junge Mann gab bei der Polizei zu Protokoll, dass es sich bei dem Auto der Frauen um einen schwarzen Hyundai oder Fiat gehandelt haben könnte. Außerdem geht er davon aus, dass der Wagen ein Korbacher Nummernschild trägt. Der Schaden an der Beifahrertür wird auf etwa 200 Euro geschätzt. Auch in diesem Fall suchen die Beamten nach Zeugen.

Hinweise zu den beiden Fluchten nimmt die Bad Wildunger Polizei unter der Telefonnummer 05621/70900 entgegen.  112-magazin.de

Rubriklistenbild: © Archiv

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare