Studentin Cyla Wehbe sucht Probanden für Testreihe

Vier Wochen gegen bequemes Ich

Bad Wildungen - Über vier Wochen antreten gegen das bequeme eigene Ich, gegen den inneren Schweinehund: Was geht in einem Monat? Das will Cyla Wehbe wissen und sucht dafür Kandidatinnen und Kandidaten, die sich diesem Test stellen wollen, um zugleich Gutes für sich zu tun.

Cyla Wehbe absolviert ein duales Studium in Ernährungsberatung an der Saarbrückener Hochschule für Prävention und Gesundheit. Im nächsten Frühjahr will sie ihre Bachelor-Arbeit schreiben. Zu diesem Zweck plant sie die kleine Studie, die für die Teilnehmenden deshalb auch komplett kostenlos ist. Die junge Wildungerin hat zwei Zielgruppen im Blick: „Menschen mit Rückenproblemen und Interessierte, die ihr Gewicht reduzieren wollen“. Die Studentin bespricht Ernährungsgewohnheiten mit den Probanden und durchläuft mit ihnen über die gesamten vier Wochen ein Bewegungsprogramm. Bei Rückenschmerzen beispielsweise liege die Ursache häufig in einer zu schwach ausgeprägten, weil nicht geforderten Muskulatur. „Zwischen 18 und 99“ könne jeder und jede mitmachen, der oder die sich vom Hausarzt grünes Licht dafür geben lässt, erklärt Cyla Wehbe. Sechs Vorträge zählen zum Programm, darunter die Einführungsveranstaltung am 23. Mai. Wer morgens Zeit hat, kommt um 10 Uhr in den Schulungsraum des „La Corpa“ in der Wildunger Industriestraße 10, wer wegen der Arbeit oder aus anderen Gründen erst später kann, ist für 20 Uhr an denselben Ort eingeladen. Vier weitere Termine plus eine Auswertungsrunde schließen sich im Laufe der vier Wochen währenden Untersuchung an. Wiegen, Befragungen und der landläufig bekannte „Finger-Boden-Test“ helfen bei der Beurteilung der Ergebnisse nach einem Monat. Mindestens 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer möchte die Studentin für aussagekräftige Resultate gewinnen, besser wären 50. „Die Erfahrung zeigt, dass nicht alle durchhalten und am Ende brauche ich mindestens 15 Teilnehmende, die sowohl bei der Ernährung als auch bei der Bewegung einen Monat mitgezogen sind“, erläutert sie. Plakate für die Aktion hängen seit Kurzem an unterschiedlichen Orten. 15 Interessierte im Alter zwischen Anfang 20 und Ende 30 haben sich bereits gemeldet, manche aufmerksam gemacht von ihren Ärzten, berichtet Cyla Wehbe.Weiter Infos und Anmeldung bei Cyla Wehbe unter 0152-275 55 450 oder studie_mit_pfiff@gmx.de. Von Matthias Schuldt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare