Erstes verkaufsoffenes Osterschmuck-Wochenende im fertigen Scharnier

Volle Meile in Bad Wildungen

+

Bad Wildungen - Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, wie attraktiv die Wirtschaftsregion Mittleres Edertal ist: Das Wochenende lieferte ihn in der Kurstadt.

Nach dem Ansturm auf den verkaufsoffenen Frühlingsstart in Fritzlar vorige Woche ließ sich Hessens Osterstadt Nummer 1 Bad Wildungen nicht lange bitten. Proppevoll präsentierte sich die mit dem in Betrieb genommenen Stadtbus-Treffpunkt nun fertige Brunnenmeile zwischen Fürstenhof und Marktplatz. Unstrittig: Das neue Scharnier erfüllt seine Funktion voll und ganz. Lebendig kam die Altstadt daher mit dem Marktständen auf dem Postplatz und den bestens besetzten Terrassenplätzen der Gastronomie - obwohl die Sonne sich knickrig gab. Gleichmaßen gewohnt lebendig auch die Brunnenallee mit frischem Grün an den austreibenden Bäumen und dem prachtvollen, viel-fotografierten Osterschmuck. Wie soll das erst werden, wenn sich Kaiserwetter an einem der nächsten Wochenenden einstellt?`Kinderkarussell, die Alphornharmonie Wega oder die Kinderanimateure vom Stadtmarketing, die mit ihren Gästen kleine Kressegärten in Eierschalen zum Mitnehmen anfertigten, bereicherten das Programm. In den Geschäften tummelten sich viele Neugierige, aber auch kaufwillige Kunden, wovon die vielen Einkaufstüten in den Händen der Flanierenden zeugten. Bei allen Diskussionen um Itzel und Innenstadt in den vergangenen Tagen steht eines fest: Nicht ein einziger der Tausende von Angereisten war am Sonntagnachmittag wegen eines großen Lebensmittlers nach Bad Wildungen gekommen. Der hatte nämlich - wie die Kollegen vorige Woche in Fritzlar - nicht geöffnet. (su)

Weitere Bilder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare