Von Dieter Nuhr ins Thabu: Senkrechtstarter in Bad Wildunger "ThalentBude"

Tan Canglar

Bad Wildungen. Am Donnerstag noch bei Dieter Nuhr im Ersten - und am Samstag schon in Bad Wildungen im Theater am Bunker: Tan Caglar tritt am 14. April in der "ThalentBude" auf.

Im Theater am Bunker öffnet sich am Samstag zum vierten Mal der Vorhang für die Kleinkunstbühne „ThalentBude“.

Der Edertaler Comedian Pierre Schäfer begrüßt ab 19.30 Uhr Musiker Ernesto Mederos, Poetry-Slammerin Pascalina Krummenauer, die Komiker Philipp Siedau und Tim Perkovic sowie die TV-erfahrenen Stand-Up-Künstler Simon Stäblein und Tan Caglar.

 Caglar, der aufgrund einer Rückenmarkerkrankung auf einen Rollstuhl angewiesen ist, gilt als Senkrechtstarter der Comedians. Im Rahmen seines Soloprogramms „Rollt bei mir“ thematisiert er Vorurteile, mit denen er konfrontiert ist. Sein Motto: „Inklusion ist, wenn ein Rollstuhl dieselbe Akzeptanz erreicht hat wie ein Selfie-Stick.“

 Simon Stäblein ist genervt vom Gejammer seiner Generation und fordert: „Heult doch – aber wenn’s geht, vor Lachen.“ Ernst, kritisch oder urkomisch schildert er seine Sicht auf First World Problems, verlogenes Obst und schwule Giraffen. Stäblein ist längst eine Größe im Unterhaltungsbetrieb mit Auftritten beim „NDR Comedy Contest“ und „RTL Comedy Grand Prix 2016“.

 Karten für 12 Euro gibt es in der Buchhandlung „Buchland“ oder an der Abendkasse. (r) 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare