58-Jährige Smart-Fahrerin liefert der Polizei selbst die entscheidenden Hinweise

Vorsichtshalber auf Parkplatz fotografiert: Unfallflucht in Bad Wildungen schnell aufgeklärt

+
Die Polizei überführte einen Autofahrer aus dem Schwalm-Eder-Kreis einer Unfallflucht in Bad Wildungen.

BAD WILDUNGEN. Anhand von Fotos, die eine Fahrzeughalterin auf einem Parkplatz anfertigte, hat die Polizei schnell eine Unfallflucht aufgeklärt.

Die 58-jährige Bad Wildungerin hatte am 31. August ihren Smart um 7.30 Uhr in der Fürst-Friedrich-Straße abgestellt. Wegen zahlreicher Fahrerfluchten im Landkreis machte sie vorsichtshalber einige Fotos von den Fahrzeugen neben ihrem Pkw. 

Etwa gegen 16.30 Uhr kehrte die Wildungerin zurück und bemerkte einen Schaden an der linken, hinteren Seite.

Die alarmierte Polizeistreife sicherte am Unfallort die Spuren. Der Schaden wurde auf 500 Euro geschätzt. Erfreut zeigten sich die Beamten über die Bilder, die per WhatsApp zur Polizeidienstelle übermittelt wurden. 

Da auf den Fotos amtliches Kennzeichen, Farbe und Fahrzeugtyp des Fluchtautos zu erkennen waren, konnte der Halter schnell ermittelt werden.

Bei dem Fluchtfahrzeug handelt es sich um einen Volkswagen aus dem Schwalm-Eder-Kreis. Die Beschädigungen passten exakt zum Schadensbild an dem Smart. 

Den Unfallflüchtigen erwartet ein Strafverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. (112-magazin)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare