Bad Wildungen:

Den Wandel im Foto einfangen

- Bad Wildungen. Die Wildunger Fotografin Katharina Jäger hat ein neues Projekt begonnen; eine Arbeit, die sie lange immer wieder beschäftigen wird: Sie begleitet unter dem Titel „Logenplatz“ zehn Jahre lang 20 Akteure der Schauspielgruppe „Thespis-Karren“ mit der Kamera.

In zehn Jahren sollen die Aufnahmen dann in einem Fotobildband als fotografische Dokumentation der Menschen veröffentlicht werden, die den „Thespis-Karren“ ausmachen. Ihre Wandlung, ihr Altern und Reifen im Laufe der Zeit wird von der Fotografin mit der Kamera fortlaufend dokumentiert, auch wenn Mitgliedschaften enden oder temporäre Veränderungen eintreten. Katharina Jäger: „Ich verfolge sie, egal wohin es sie verschlägt; wenn einer in Paris Theater spielt, dann komme ich auch dahin mit meinem Hocker und der Kamera.“ Die Idee zu dem Projekt, in dem es um Zeit und den Wandel gehen soll, ist bei einem Frühstück mit dem Kabarettisten Bernd Gieseking entstanden und in seinen wesentlichen Aspekten auch gleich konzipiert worden.

Mehr in der WLZ-Zeitungsausgabe vom 30. September.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare