35-Jährige wurde leicht verletzt

Alkohol im Spiel: Skoda landet in Gleisbett bei Wega - Zugstrecke gesperrt

+
Eine 35-jährige Autofahrerin hat bei Wega die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren und ist im Gleisbett gelandet - sie war betrunken.

Eine 35-Jährige landete am frühen Samstagmorgen mit ihrem grauen Skoda im Kiesbett am Bahnübergang in Wega.

Um 3.15 Uhr befuhr sie die Bundesstraße 235 aus Fritzlar kommend und wollte am Bahnübergang in Wega nach rechts in Richtung Wellen abbiegen. Die Frau lenkte zu früh ein, geriet nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr über die Schienen und kollidierte dort mit der angrenzenden Befestigungsmauer.

Am Skoda entstand Sachschaden in Höhe von 8000 Euro. Da das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit war, musste es vom ADAC abgeschleppt werden. Bis um etwa 6 Uhr blieb die Zugstrecke daher gesperrt.

Bei der weiteren Untersuchung stellte sich heraus, dass die Hombergerin deutlich alkoholisiert war. Sie wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Von 112-magazin.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion