Frischquak

Westfälisches WM-Voodoo

Bad Wildungen - Jogis Jungs holen den Pott, wir sind jetzt 100-prozentig sicher.

Weil die Mannschaft besser ist als die argentinische?

Vielleicht auch deshalb.

Weil das Team gereift ist?

Vielleicht auch deshalb.

Weil fast alle Spieler dieser Elf Erfahrungen mit Sieg und Niederlage auf höchstem internationalen Niveau haben?

Vielleicht auch deshalb.

„Wir haben Messi“, sagt unser Stamm-Eisdielen-Chef Alfredo, der seinen Argentiniern die Daumen drückt.

Wir haben neben Kroos, Müller, Kedira, Neuer, Schweinsteiger, Lahm usw. aber noch etwas ganz Anderes – Geheimes.

Ist euch aufgefallen, dass Jogis Truppe nach dem Algerienspiel plötzlich unglaubliche Stabilität zeigte und die nächsten beiden Gegner irgendwie gehemmt wirkten? Nichts so richtig auf die Kette bekamen?

Das war kein Zufall, sondern unser Verdienst, die Folge (ost-)westfälischen Voodoo-Zaubers. Gegen Frankreich haben wir erstmals einen kleinen Leineweber aus Porzellan vorm Bildschirm am gegnerischen Tor platziert (Seitenwechsel nach der Halbzeit inklusive). Der Leineweber ist das Wahrzeichen jener Stadt, die es nicht gibt, in der unsere Familien-Couch-kicker-Runde aber ihre Wurzeln hat und in der die Mannschaft mit Niederlagen-Garantie zu Hause ist: Arminia Bielefeld. Ich sag nur: Zweitliga-Relegation. Den Leineweber haben wir zum Viertel- und Halbfinale zusätzlich auf einen Arminen-Fanschal gebettet. Wer die zwei auf seiner Seite hat – der kann nur untergehen. Gegen Frankreich hat sich das Schreckens-Duo noch warm gelaufen, gegen Brasilien war‘s voll da – und fürs Finale ist genug schwarz-weiß-blaue Magie übrig.

Leineweber und Schal werden am Sonntag pünktlich vorm Flachbildschirm auf der richtigen Seite Platz nehmen. Tut uns Leid, Lionel. Tut uns Leid, lieber Alfredo, dass wir ganz auf Nummer Sicher gehen müssen – aber gestern haben wir einen zweiten Arminenschal an einer unauffälligen Stelle in deiner Eisdiele hinterlassen. Wir holen ihn Montag zurück, wenn der Pokal auf dem Weg nach Frankfurt ist. Nichts für ungut.

Ederlurch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare