Edertal:

Wildbienen – bestechende Insekten

- Edertal-Königshagen. Der sechste Band in der Reihe „Naturschutz in Waldeck-Frankenberg“ greift einmal mehr ein spannendes Thema heraus: „Bestechende Insekten“.

Diesen Ti- tel trägt die neue Broschüre über Wildbienen, die der Edertaler NABU-Vorsitzende Wolfgang Lübcke in Königshagen vorstellte. Der Ort war bewusst gewählt, denn der Autor Karl-Heinz Schmalz wurde hier geboren und hat in der Gemarkung des Dorfes zwischen 2007 und 2009 die Wildbienen, die zu den Stechimmen gehören, untersucht. „Seine Ergebnisse stehen exemplarisch für das Arteninventar vieler Dorfgemarkungen in Waldeck-Frankenberg“, erklärt Lübcke.Der Autor, mittlerweile pensionierter Lehrer, hat bereits Mitte der Achtzigerjahre mit einer NABU-Kindergruppe Nisthilfen für Wildbienen gebaut. Wilhelm Kratz, ein Naturfreund aus Königshagen, zeigte ihm die Vielfalt der Arten und begeisterte Karl-Heinz Schmalz für das interessante Thema der Wildbienen. Schmalz widmete darum dem inzwischen verstorbenen Wilhelm Kratz die druckfrische Broschüre. Dessen Bruder Karl Kratz war bei der Vorstellung dabei.

Mehr in der WLZ-Zeitungsausgabe vom 19. Februar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare