Bundesstraße gesperrt

Lkw verliert 300 Liter Diesel nach Unfall - Straße voll gesperrt

Nach einem Unfall verliert ein Lkw 300 Liter Diesel.
+
Tank bei Unfall aufgerissen: Der Lkw war in der Auffahrt zur Bundesstraße 253 in einer lang gezogenen Linkskurve auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern geraten und in den Graben gerutscht.

An einer vielbefahrenen Kreuzung bei Bad Wildungen kam es zu einem Lkw-Unfall. Der Lastwagen verlor 300 Liter Diesel.

Bad Wildungen - Mit den Stichworten „LKW im Graben“ und „Diesel läuft aus“ wurden die Einsatzkräfte der Bad Wildunger Feuerwehr am Donnerstagmittag, 08.10.2020, um 11.54 Uhr durch die Leitstelle alarmiert.

In der Auffahrt zur Bundesstraße 253, Gemarkung Bad Wildungen in Fahrtrichtung Wega/Mandern, war ein Lastwagen, der in Sachsen zugelassen ist, in einer lang gezogenen Linkskurve auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern geraten und in den Graben gerutscht.

Dabei wurde der Tank an der Zugmaschine durch den abgeknickten Aufleger aufgerissen und Diesel lief in das Erdreich. Zirka 300 Liter Dieselkraftstoff entleerten sich in den Graben, auf der Straße befindlicher Kraftstoff wurde abgestreut. Die Feuerwehren aus Wega und Bad Wildungen waren unter Leitung von Stadtbrandinspektor Alex Paul mit fünf Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften vor Ort. Der Lastwagen wurde abgeschleppt.

Mitarbeiter von Hessen-Mobil trafen am Unfallort ein. Der Graben wurde ausgebaggert, um Umweltschäden zu verhindern. Verletzt wurde niemand. Für die Reinigungsarbeiten sowie das Ausbaggern ist die Verbindung voraussichtlich noch bis zum späten Nachmittag voll gesperrt.

Zeitgleich wurde die Feuerwehr nach einem Getriebeschaden an einem anderen Laster zur Beseitigung einer Ölspur im Wildunger Industriegebiet alarmiert. (rü/hessennews.tv)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion