Bereit für das „Stadtradeln“

Bad Wildungen: 40 000 Rad-Kilometer sind angepeilt

+
Auf in den Fahrradsattel: „Stadtradelnstar“ Manuel Luxenburger, Bürgermeister Ralf Gutheil und Robert Hilligus von der Stadtverwaltung werben für den Wettbewerb vom 29. Juni bis zum 19. Juli.

40 000 Rad-Kilometer sind angepeilt bei der Neuauflage des Projekts „Stadtradeln“.

 Bürgermeister Ralf Gutheil und Robert Hilligus von der Stadtverwaltung stellen den „Stadtradelstar“ vor: Manuel Luxenburger verzichtet für drei Wochen auf das Auto und steigt aufs klimafreundliche Fahrrad um.

Seit 2008 initiiert das „Klima-Bündnis“ das „Stadtradeln“ für Kommunen und Landkreise. Teilnehmer sammeln 21 Tage für ihre Stadt oder die Region mit dem Rad zurückgelegte Kilometer. Bad Wildungen war erstmals vor zwei Jahren mit von der Partie. Erst dann waren gute Voraussetzungen für das Radfahren in der Kernstadt geschaffen. Mit dem Stadtringumbau vor einigen Jahren wurden viele Radwege an die Innenstadt angeschlossen, und es ist ein schlüssiges Wegenetz entstanden.

Während des Aktionszeitraums in 2018 sammelten 40 Radler rund 20.000 Rad-Kilometer. Die gute Resonanz bei der Premiere spornte zu einer Wiederholung an. In 2019 machten 106 Aktive mit und sammelten über 30 000 Rad-Kilometer. Bei der Abschlussveranstaltung wurden 40 000 Kilometer als Ziel für 2020 ausgegeben. Aufgrund des großen Interesses wird die Aktion wiederholt.

Die größte Herausforderung ist erneut die Suche nach einem „Stadtradelnstar“, der während des 21-tägigen Aktionszeitraums nicht mit einem Kraftfahrzeug fahren darf. Rad, Bus und Bahn dürfen jederzeit genutzt werden. In diesem Jahr ist Manuel Luxenburger der „Stadtradelnstar“. Der 32 Jahre alte Polizist aus Bad Wildungen fährt während der Woche mit dem Rad nach Frankenberg zur Arbeit. Dafür ist er etwa eineinhalb Stunden unterwegs und überwindet rund 450 Höhenmeter. Nur bei schlechtem Wetter, so Manuel Luxenburger, nutzt er den Bus. Das örtliche Radwegenetz müsse unbedingt weiter ausgebaut werden, betonte er im Gespräch mit Bürgermeister Ralf Gutheil. Dabei sollte der Fokus verstärkt auch auf die Kellerwalddörfer gelegt werden. Luxenburger hat in der Zwischenzeit auch schon eine Radler-Gruppe mit interessierten Kameraden der Bad Wildunger Feuerwehr gegründet.

Das Stadtradeln in Bad Wildungen findet vom 29. Juni bis 19. Juli statt. Anmelden können sich alle in Bad Wildungen Wohnenden und Arbeitenden unter www.stadtradeln.de. VON RAINER RÜSCH

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare