Spendenaktionen zu Gunsten des Schulessens für alle Kinder

Den Wildunger Butterbrottopf nicht vergessen

Kinder der Helenentalschule (Außenstelle am Fuchsrain) haben einen Flohmarkt veranstaltet und einen großen Teil der Einnahmen an den „Butterbrottopf“ gespendet. Auf dem Foto mit den Schülerinnen und Schülern Schulleiterin Daniela Reim. (ganz links) Foto: Senzel

Bad Wildungen. Am Ende des vergangenen Schuljahres hatten die Kinder der Helenentalschule (Außenstelle am Fuchsrain) mit Lehrern und Eltern einen Flohmarkt unter dem Motto „Von Kindern für Kinder“ veranstaltet.

Die sechs- bis zehnjährigen Schülerinnen und Schüler verkauften Spielsachen, Bücher und andere in ihren Kinderzimmern nicht mehr benötigten Stücke. Am Ende stand ihnen frei, etwas von ihren Einnahmen für den Butterbrottopf der Evangelischen Kirchengemeinde zu spenden

So kamen 300 Euro zusammen. Nach den Ferien übergaben die Kinder ihre Spende gemeinsam mit Schulleiterin Daniela Reim an Pfarrerin Kerstin Hartge. Der Butterbrottopf unterstützt die Wildunger Schulen, damit alle Kinder dort am Schulessen teilnehmen können. In diesen Tagen freute sich Kerstin Hartge über weitere Spendengelder für diesen Zweck.(szl)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare