Einst eine Institution in der Badestadt:

Wildunger Hotel Illies wird abgerissen - wer erinnert sich an alte Zeiten?

Seit einigen Tagen läuft der Teilabriss des früheren Wildunger Hotels Illies in der Itzelstraße. Die WLZ-Redaktion sucht nach Geschichten aus jener Zeit, als das Hotel noch als solches betrieben wurde und ein Treffpunkt auch für viele Wildunger war. Foto: Schuldt

Bad Wildungen. Jahrzehnte war es mehr als ruhig um das alte „Hotel Illies“ in der Itzelstraße. Und aktuell beschäftigt es die Gemüter mancher Verkehrsteilnehmer nur, weil Abrissarbeiten laufen an dem seit ewigen Zeiten leer stehenden Gebäude und deshalb die Fahrbahn zur Hälfte gesperrt ist.

Doch einst war das Illies ein Treffpunkt für viele Wildunger, für ihre Vereine, die Parteien und Verbände. Es war die Zeit, als das Heloponte, dessen Tage inzwischen gezählt sind, noch nicht einmal gebaut war. Im Hotel gab es nicht nur Räume zum Feiern und Tagen, sondern auch einen Pool, der sich bei vielen Wildungern mangels Hallenbades in der Stadt großer Beliebtheit erfreute. „Man konnte dort seine Bähnchen schwimmen und hinterher mit der Freundin ausgehen“, erinnert sich Bürgermeister Volker Zimmermann. Sogar schulischer Schwimmsport fand im Illies eine Anlaufstelle.

Ebenso wurde bei Fraktionssitzungen etwa der CDU manche lokalpolitische Frage heiß diskutiert, während im „Bacchus-Keller“, der Kneipe nebenan, dem Vernehmen nach vorrangig späte Junggesellen sich gegenseitig ihr Leid klagten – oder war es doch ganz anders?

Wie auch immer: Der teilweise Abriss des Gebäudes schafft nach Angaben des Bauamtes Platz für Pkw-Stellflächen. Wohnnutzung stehe in den verbleibenden Teilen des Komplexes im Vordergrund.

Angesetzt für die Abrissarbeiten sind ingesamt zunächst vier Wochen. Vor knapp einer Woche haben sie begonnen. Die Einfahrt in die Itzelstraße vom Wäschebach-Kreisverkehr aus ist für diese Zeit nicht möglich. Die verbleibende Spur der Fahrbahn bleibt den Autos vorbehalten, deren Fahrer von der Itzelstraße in den Kreisel wollen.

Wer von den Wildungern hat Erinnerungen an die Zeiten, als das Hotel Illies noch Gäste und Einheimische in seinen Räumen aufnahm, als in der Kneipe die Post abging? Die Wildunger WLZ-Redaktion möchte diese Geschichten erzählen. Vielleicht wartet dazu der eine oder andere „historische“ Foto-Schatz auf Entdeckung. Melden Sie sich: Telefon: 0160-703 14 06 oder bad.wildungen@wlz-online.de oder WLZ Bad Wildungen, Brunnenstraße 69, 34537 Bad Wildungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare