Abwechslungsreiches Programm

Wildunger Klaviertage beginnen mit Jazz-Konzert und Nachwuchs-Matinee

Bad Wildungen. Die achten Wildunger Klaviertage begannen am Freitagabend mit einem Jazzkonzert.

Gitarristin Susan Weinert und ihr Ehemann und Kontrabassist Martin Weinert brachten im Pianisten Sebastian Voltz, musikalischen Überläufer mit, der vor einiger Zeit vom erlernten Klassikmetier zum Jazz wechselte.

Wohl kein Zufall, werden doch in den Feuilleton-Spalten, geht es um Jazz, seit einiger Zeit Pianisten viel häufiger erwähnt als etwa Saxofonisten oder Trompeter.

pontan – und ohne dass es im Programm vorgesehen war – fand Samstagvormittag vor der Wasserwand in der Wandelhalle eine kleine „Klaviertage“-Ouvertüre mit Nachwuchskünstlern statt, organisiert von Heidi Lorenz, Leiterin der Musikschule. Die Piano-Studentinnen Johanna Tarcson und Helena Härle steuerten längere Beiträge bei. (szl)

Mehr über den Auftakt des Festivals in der WLZ vom 20.2.2017

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare