WLZ-Sommertour macht Station in Reinhardshausen: Zu Besuch im Bildungszentrum der Werner Wicker Klinik  

Mensch im Blickpunkt

+
Praxisbezogener Unterricht.

Das Bildungszentrum der Werner Wicker Klinik bildet Gesundheits- und Krankenpfleger sowie Krankenpflegehelfer aus. Ein ganzheitliches Menschenbild steht dabei im Vordergrund - das wurde beim Besuch im Rahmen der WLZ-Sommertour deutlich. 

Im Bildungszentrum der Werner Wicker Klinik in Bad Wildungen-Reinhardshausen geht es im Unterricht nicht nur um reines Wissen, sondern auch darum, die eigene Persönlichkeit zu entfalten und kreatives Wachstum individuell anzuregen und zu fördern. 

Dabei spielt es keine Rollen, ob die Schülerinnen und Schüler später als Gesundheits- und Krankenpfleger arbeiten oder als Krankenpflegehelfer. Für beide Wege in den Pflegeberuf ist das Bildungszentrum eine hervorragende Adresse. Die umfassende Ausbildung führt zur selbständigen und verantwortlichen Tätigkeit im Beruf, wobei das Lehren und Lernen in der Orientierung am gesunden Menschen ein zentrales Prinzip ist.

Was machen eigentlich...

Was machen eigentlich Gesundheits- und Krankenpfleger? Waschen sie nur die Patienten und bringen ihnen das Essen? Denken viele. Ist aber falsch!

Mit guter Laune optimistisch in die Zukunft.

Sie pflegen Menschen in unterschiedlichen Einrichtungen des Gesundheitswesen und auf den Stationen eines Krankenhauses. Sie stellen fest, welche Pflege ein Patient braucht, damit eine Krankheit geheilt, erkannt oder verhütet wird. Dafür sprechen sie mit den Patienten, untersuchen sie und tauschen sich mit Ärzten aus.

Blutentnahme am Modell.

Ist dann klar, was das Beste für den Betreffenden ist, sind die Gesundheits- und Krankenpfleger dafür verantwortlich, die richtige Pflege zu planen, zu organisieren und in die Wege zu leiten. Außerdem beraten sie die Patienten und fördern so die nötige Eigeninitiative zum Gesundwerden.

Zur Ausbildung gehört auch das Arbeiten auf der Station (rechtes Bild).

In Absprache mit Ärzten und Angehörigen führen die Gesundheits- und Krankenpfleger/innen eigenständig medizinische Maßnahmen durch und diagnostizieren den gesundheitlichen Zustand ihrer Patienten. Zum Beispiel geben sie Medikamente, nehmen Blutproben oder legen Infusionen. Bei Behandlungen und Operationen unterstützen sie die Ärzte, bedienen Blutdruckmess- und Beatmungsgeräte oder bereiten operative Eingriffe vor.

Gedankenaustausch im Freien: Viele Schüler nutzen den angrenzenden Kurpark zum gemeinsamen Lernen.

Bei all ihren Tätigkeiten arbeiten die Gesundheits- und Krankenpfleger mit vielen Menschen aus verschiedenen Berufsgruppen zusammen. Sie bilden ein eingespieltes Team mit Ärzten, Therapeuten und anderen Pflegekräften.

Und dann?

Nach der Ausbildung bietet die Werner Wicker-Gruppe attraktive Arbeitsplätze mit der Möglichkeit zur Fort- und Weiterbildung. 

Steckbrief Gesundheits- und Krankenpflege

Die Ausbildung zu Gesundheits- und Krankenpflegen im Überblick:

Ausbildungsbeginn: 1.10.2018 Ausbildungsdauer: drei Jahre Abschluss: staatliches Examen als Gesundheits- und Krankenpflegerin/-pfleger

Inhalte

Theorie: 2100 Unterrichtsstunden Vermittlung von Kenntnissen der Gesundheits- und Krankenpflege sowie der Pflege- und Gesundheitswissenschaften, pflegerelevante Kenntnisse in Naturwissenschaft und Medizin, in Geistes- und Sozialwissenschaften sowie Recht, Politik und Wirtschaft. Zahlreiche Aktivitäten bereichern die Ausbildung wie zum Beispiel Seminare, Projekte, Exkursionen und gesundheitsfördernder Sport. Praxis: 2500 Stunden; die praktische Ausbildung findet in der Werner Wicker Klinik und auf anderen interessanten Einsatzgebieten statt.

Zugangsvoraussetzungen 

• Interesse am Beruf • Mindestalter 16 Jahre • Mittlerer Bildungsabschluss • Hauptschule + Berufsausbildung

Steckbrief Krankenpflegehilfe

Die Ausbildung zu Krankenpflegehelfern im Überblick: Krankenpflegehelfer und -helferinnen arbeiten unter Anleitung und Verantwortung der Pflegefachkräfte und unterstützen sie in der Pflege und Versorgung kranker und pflegebedürftiger Menschen. Die Ausbildung qualifiziert zur Arbeit in Kliniken, Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen. Nach erfolgreich abgeschlossenem Examen kann sich die Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger anschließen.

Ausbildungsbeginn: 1.4.2019 Ausbildungsdauer: ein Jahr Verdienst (Ausbildung): 900 Euro Abschluss: Krankenpflegehelfer/in

Inhalte 

Theorie: 700 Stunden Vermittlung von Kenntnissen dieser Themen: • pflegefachlicher und pflegepraktischer Lernbereich • Gesundheit und Krankheit als Prozess • Krankenpflegehilfe als Beruf • rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen der pflegerischen Arbeit. Praxis: Mindestens 900 Stunden auf den verschiedenen Stationen der Werner Wicker Klinik in Bad Wildungen sowie in ambulanten Pflegeeinrichtungen.

Info: www.bz-wwk.de Ein Video und weitere Fotos stehen unter www.wlz-online.de/sommertour.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare