Jahreshauptversammlung mit Ehrungen

Bad Wildunger Feuerwehr in 2020 zu 197 Einsätzen ausgerückt

Geehrt: Mit Brandschutzabzeichen und Ehrennadeln wurden verdiente Feuerwehrleute ausgezeichnet, dazu gratulierte Bürgermeister Ralf Gutheil (links).
+
Geehrt: Mit Brandschutzabzeichen und Ehrennadeln wurden verdiente Feuerwehrleute ausgezeichnet, dazu gratulierte Bürgermeister Ralf Gutheil (links).

Die Bad Wildunger Feuerwehr wurde im Jahr 2020 zu 197 Einsätzen alarmiert. Laut Einsatzstatistik gab es 42 Brände, 81 Hilfeleistungen und 74 Fehlalarme.

Bad Wildungen -Größte Herausforderung war der Brand des ehemaligen Kurmittelhauses am 5. Juni. Bei ihrem fast neunstündigen Einsatz wurde die Wehr unterstützt von den Brandschützern aus Wega, Braunau, Odershausen und Korbach.

Fuhrpark erweitert

43 Ausbildungsveranstaltungen wurden absolviert – meist in kleinen Gruppen oder online. Die 74 Einsatzkräfte leisteten 7627 Einsatz- und Ausbildungsstunden. In Bad Wildungen wurden Maschinistenlehrgang, Lehrgang Technische Hilfeleistung Verkehrsunfall, Sprechfunk- und Grundlehrgang angeboten. Sechs Kreisausbilder erteilen den Unterricht.

Neu im Fuhrpark sind ein Löschfahrzeug Katastrophenschutz Bund, das dem Gefahrstoffdekontaminationszug zugeordnet ist, sowie ein Kommandowagen und ein Kleinalarmfahrzeug.

Jugendwehr absolviert 503 Dienststunden

Die Jugendwehr besuchte die mobile Eisbahn, verteilte über 10 000 gelbe Säcke und engagierte sich mit anderen Jugendwehren bei einer Umweltaktion im Wald. Die zwei Mädchen und zwölf Jungen kamen auf 503 Dienststunden, darunter 22 Ausbildungen, von denen sechs via Videokonferenz stattfanden. Samantha Klug und Jan-Paul Golchert, wurden in die Einsatzabteilung übernommen.

Ausgebildet: Nach erfolgreicher Lehrgangsteilnahme wurden acht Einsatzkräfte befördert.

Mit Spenden- und Vereinsgeld wurden eine Musikbox, Loops und bedruckte Stoffmasken beschafft. Der stellvertretende Jugendfeuerwehrwart Marius Best dankte dafür den beteiligten Firmen. Zum 25-jährigen Jubiläum der Jugendwehr ist Ende Oktober eine Feier geplant.

Heinrich Wilhelmi löst Andreas Lichtblau als Musikzugführer ab

Der Musikzug konnte wegen der Pandemie nur an zwei Veranstaltungen teilnehmen. Zum eigentlichen Viehmarktsbeginn im Juli marschierten die Musiker mit Marschmusik die Brunnenallee in Richtung Wandelhalle hinauf, um trotz Absage des Volksfestes einen Hauch von Marktstimmung zu verbreiten. Zur Hochzeit des Dirigenten Christoph Jarkow spielten die Musiker ein Ständchen. 29 Proben fanden statt, zwei neue Musiker wurden im Orchester begrüßt.

Nach fünf Jahren hat Andreas Lichtblau das Amt des Musikzugführers an Heinrich Wilhelmi übergeben. Ihm zur Seite stehen fortan seine Stellvertreter Michael Bohne und Marius Best. Stadtbrandinspektor Alexander Paul würdigte Lichtblau für seine geleistete Arbeit.

Feuerwehr unterstützte Stadtradeln in Bad Wildungen

Der Feuerwehrverein richtete das Behördenturnier in der Sporthalle der Ense-Schule aus und beteiligte sich mit mehreren Mitgliedern am Stadtradeln. Angeführt vom „Stadtradelnstar“ Manuel Luxenburger sammelte die Feuerwehrgruppe 13 035 Kilometer. Im Herbst wurden der Einsatzabteilung Ausrüstungsgegenstände im Wert von 10 000 Euro übergeben, die komplett durch Spenden finanziert wurden. Dazu zählten eine Wärmebildkamera, zehn Paar Feuerwehrsicherheitsstiefel und zehn Feuerwehrhelme.

Neue Musikzugleitung: (von links) Marius Best, Heinrich Wilhelmi, Michael Bohne.

Bürgermeister Ralf Gutheil, Erster Kreisbeigeordnete Karl-Friedrich Frese, Kreisstabführer Christian Engelbracht und Stadtbrandinspektor Alexander Paul hoben in ihren Grußworten die Einsatzbereitschaft der Feuerwehrleute hervor. Ein derartiges Pensum sei nur möglich, wenn das Einsatzpersonal hoch motiviert, der Ausbildungsstand sehr hoch und die Ausrüstung auf dem neusten Stand der Technik ist, betonte Paul.

Mitglieder der Feuerwehr geehrt und befördert

Befördert wurden Samantha Klug (Feuerwehrfrau), Jan-Paul Golchert (Feuerwehrmann), Christian Rudolph (Feuerwehrmann), Fabian Schraps (Oberfeuerwehrmann), Christian Schraps (Hauptfeuerwehrmann), Daniel Gutheil (Hauptfeuerwehrmann), Stefan Meszaros (Hauptfeuerwehrmann), Alexander Conradi (Brandmeister).

Mit dem silbernen Brandschutzehrenzeichen am Bande für 25 Jahre aktive Zugehörigkeit zur Feuerwehr wurden Jens Claaßen, Heiko Pöppel und Michael Ulrich geehrt. Die goldene Ehrennadel erhielt Udo Paul. Die Ehrennadel der Kurhessisch-Waldeckischen Feuerwehrverbandes in Bronze wurde an Jens Claaßen, Jens Golchert und Andreas Lichtblau verliehen. Die Auszeichnung in Silber ging an Reinhold Best und Frank Volke, die Nadel in Gold erhielt Udo Paul.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare