Giflitzer reagiert auf B253 zu spät

Zwei leicht Verletzte durch Auffahrunfall bei Bad Wildungen

Zwischen Wega und Mandern verletzten sich am Freitagnachmittag zwei Menschen leicht bei einem Auffahrunfall.

Drei Autos befuhren hintereinander die Bundesstraße 253 in Richtung Fritzlar. Gegen 14.35 Uhr bog der erste Wagen in der Kolonne nach rechts in einen Feldweg ab. Der Blinker war gesetzt, teilt die Polizei mit. Die 39-jährige Anrafferin dahinter bremste in ihrem Golf rechtzeitig.

Der dritte Beteiligte reagierte aber zu spät: ein 29-jähriger Giflitzer am Steuer eines Skoda, der deshalb auf das Heck des VW prallte. Sowohl der Unfallverursacher aus Giflitz als auch die Frau aus Anraff wurden leicht verletzt. Die Polizei schätzt den Blechschaden auf eine Höhe von 3000 Euro.  112-magazin.de

Rubriklistenbild: © Archiv

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare