Vorgeschmack auf das Freischießen 2022

120 Grenzgänger beim Schnadezug in Adorf unterwegs

Mit der Schnadefahne voran gehen die Adorfer und ihre Gäste die Grenze ab.
+
Mit der Schnadefahne voran gehen die Adorfer und ihre Gäste die Grenze ab.

Über Bäche und Weidezäune, durch Felder und Wälder: Rund 120 Adorfer und Gäste sind am Sonntag beim Schnadezug der Historischen Schützengesellschaft einen Teil der Ortsgrenze abgelaufen.

Diemelsee-Adorf – Nach der Jahrhundertschnade 2014 war in diesem Jahr wieder der erste von insgesamt vier Abschnitten dran: Die Schnadegänger wanderten von der Glockenbicke bis zur Detmecke, angeführt von der Schnadefahne und Wilhelm Pohlmann, der fachkundige Erläuterungen zum historischen Grenzverlauf gab. Auf dem Weg kamen Abordnungen der Nachbarn aus Benkhausen, Sudeck und Rhenegge dazu.

Dabei führte der Weg nicht immer auf befestigten Wegen: Oftmals ging es querfeldein, über Weiden zwischen Kühen hindurch oder über Bäche. Unterwegs machten die anliegenden Grundbesitzer Bekanntschaft mit der Grenzlinie zwischen beiden Orten: „Der Stein, die Grenze, in Ewigkeit“, rief das Stutzkommando und hob sie jeweils dreimal auf den Stein. Ursprünglich soll das Prozedere für den Allerwertesten noch unsanfter gewesen sein, sodass sich der Grenzverlauf eindrücklich einprägte. Teilweise markierten auch Bäume die Grenze. Hier wurden die Grundbesitzer nicht gestutzt, sondern erhielten eine Backpfeife.

In der Detmecke klang der Schnadezug nachmittags bei kühlen Getränken, Deftigem vom Grill und der Blasmusik des Spielmanns- und Musikzug der Feuerwehr Adorf aus. „Wegen der Corona-Pandemie mussten wir den Schnadezug vom Frühjahr auf den Herbst verschieben“, erklärte Vorsitzender Markus Bornemann. Die Schützengesellschaft und ihr Königspaar Anja und Norbert Brüne-Bornemann richten den Blick jetzt auf das nächste Jahr: Die Adorfer wollen ihr Freischießen vom 2. bis 4. Juli feiern.

Fotos: Schnadezug Adorf 2021

Schnadezug in Adorf von der Glockenbicke bis zur Detmecke.
Schnadezug in Adorf von der Glockenbicke bis zur Detmecke.
Schnadezug in Adorf von der Glockenbicke bis zur Detmecke.
Schnadezug in Adorf von der Glockenbicke bis zur Detmecke.
Fotos: Schnadezug Adorf 2021

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare