Feuerwehr birgt Mann aus Fahrzeug

34-jähriger Autofahrer bei Unfall zwischen Adorf und Benkhausen verletzt

+
Die Feuerwehr zig das verunglückte Auto wieder auf die Straße.

Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Montagmorgen in der Gemeinde Diemelsee.

Gegen 8.40 Uhr befuhr ein 34-Jähriger aus dem Hochsauerlandkreis mit seinem schwarzen Dacia Logan die Kreisstraße von Adorf in Richtung Benkhausen. Dort geriet der Mann mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab, übersteuerte und fuhr dann links eine Böschung hinunter. 

Er gab später an, einem anderen Fahrzeug ausgewichen zu sein. Verletzt in seinem Fahrzeug eingeschlossen, verständigte der Mann den Notruf. Unverzüglich machten sich die Korbacher Polizei, Rettungskräfte und die Adorfer Feuerwehr auf den Weg. Bei Ankunft stellte sich schnell heraus, dass sich der verletzte 34-Jährige nicht selbst befreien konnte. 

Feuerwehr befreit Fahrer

Daher sicherten 15 Kräfte der Feuerwehr unter Einsatzleitung von Gemeindebrandinspektor Karl-Wilhelm Römer den Dacia gegen weiteres Abrutschen und zogen ihn mit einer Seilwinde auf die Straße. 

Dort wurde der Mann über die Fahrertür aus seinem Fahrzeug geborgen und dem Rettungsdienst übergeben. Abschließend kümmerten sich die Feuerwehrleute um das Abstreuen ausgelaufener Betriebsstoffe. 

Verletzter in Krankenhaus gebracht

Wie schwer die Verletzungen des 34-Jährigen sind, war zunächst unklar. Der Mann wurde mit dem Rettungswagen zur weiteren Untersuchung und Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden an dem Auto wird auf etwa 4000 Euro geschätzt, der Wagen wurde abgeschleppt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare