Ab letztem Sonntag wieder zweimal im Monat Führungen in Flechtdorf

Kloster öffnet seine Türen

+
Kloster Flechtdorf

Nach der Winterpause haben sich die Türen am Sonntag im Kloster wieder für Besucher geöffnet.

Ab 14.30 Uhr informieren die Klosterführer über die Geschichte des Gebäudes. Im Klosterkaffee gibt es leckeren Kuchen. Kaffee und Kloster sind ab sofort wieder jeden zweiten und vierten Sonntag im Monat geöffnet. Ausnahme: Am 22. April bleibt das Kaffee wegen einer Konfirmationsfeier geschlossen, eine öffentliche Führung findet aber um 14.30 Uhr statt. Treffpunkt: Parkplatz am Kloster.

Inzwischen haben umfangreiche Baumaßnahmen begonnen. Der Westflügel des ehemaligen Konvents wurde dafür komplett eingerüstet. Der stark geschädigte Dachstuhl soll wieder standsicher gemacht werden. Kaffeegäste und Besucher sind aber uneingeschränkt willkommen.

Ausstellung mit Werken von Heinz-Werner Stracke eröffnet

Fast alle der 50 ausgestellten Werke stammen aus dem Nachlass von Heinz-Werner Stracke, der kürzlich verstorben ist (wir berichteten). Es sind überwiegend Originalbilder, die der zuletzt in Berndorf wohnende Künstler in den letzten Jahren gemalt hat.

Erinnerungen an den Maler Heinz-Werner Stracke: Eine Ausstellung mit Bildern des Künstlers aus Berndorf haben Uwe Lutz-Scholten und Sören Seewald (von links) zusammengestellt. Sie ist derzeit im Kloster Flechtdorf zu sehen ist.

Bei genauem Hinsehen entdeckt der Betrachter, dass die Werke das Leben Strackes widerzuspiegeln scheinen. Widersprüchlich - mal in grellen Farben, mal eintönig grau in grau - bewegen sich die Motive zwischen Realismus und Surrealismus. Teilweise sind es aber auch Objekte und Deko-Gegenstände aus seiner Wohnung. Einige Bilder wurden den Organisatoren der Ausstellung von den Besitzern zur Verfügung gestellt.

Das besondere an der Ausstellung: Fast alle Objekte können erworben werden. Interessierte können ein Gebot auf ein Kärtchen schreiben und es in einen Kasten einwerfen. Am 13. Mai wird die Auktion abgeschlossen und die Bilder oder Gegenstände werden an die jeweils Höchstbietenden übergeben.

Bis dahin ist die Ausstellung an jedem zweiten Sonntag im Monat geöffnet. Zusätzlich besteht am Freitag, 4. Mai, ab 19 Uhr Gelegenheit zum Besuch. Persönliche Besichtigungstermine können mit den Organisatoren Uwe Lutz-Scholten und Sören Seewald vereinbart werden. Per E-Mail: lutz-scholten@gmx.de / kontakt@betreuungen-seewald.de

Die Einnahmen werden für Menschen mit einer rechtlichen Betreuung verwendet, die finanzielle Unterstützung benötigen, und für die Karl-Preising Schule, Bad Arolsen.

Infos: www.kloster-flechtdorf.de, Tel. 05633/91124.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare