Die 900-Jahr-Feier beginnt

Adorfer Geschützgruppe „Sankt Johannis“ schießt Jubiläumsjahr ein

+
Das Adorfer Jubiläumsjahr eingeschossen: Die Geschützgruppe „Sankt Johannis“ der historischen Schützengesellschaft begrüßte 2020 am Neujahrstag mit drei Kanonenschlägen. Im Dorf steht die 900-Jahr-Feier an.

Auch die Adorfer haben ihr Jubiläumsjahr eingeschossen. Dazu holte sich das Team des Vereins „Adorf 1120“ Unterstützung von der Geschützgruppe „Sankt Johannis“, einer Formation der historischen Schützengesellschaft.

Am Neujahrstag um 12 Uhr mittags begrüßten die Schützen der Formation das Jubiläumsjahr mit drei Kanonenschlägen aus ihrem Geschütz.

Ein Video dazu ist bei Facebook zu finden, der Link: https://www.facebook.com/Adorf1120/posts/1364978917016847?notif_id=1577909281015602&notif_t=page_post_reaction

Damit beginnt die 900-Jahr-Feier, auf die sich die Adorfer schon seit Monaten vorbereiten. Nach einigen Bürgerversammlungen gründeten sie im November 2018 den Verein „Adorf 1120“, der zwei Großereignisse organisiert.

Das Auftaktfest

Das Auftaktfest am 8. Februar ist weitgehend geplant. Es beginnt um 16 Uhr mit einem geschichtlichen Streifzug. Die Besucher erwartet ein kurzweiliger Ausflug durch die Adorfer Geschichte, der von Jörg Kleine moderiert wird. Da werden die wichtigsten Stationen der vorigen 900 Jahre vorgestellt. 

Ein gemeinsames Abendessen in der Dansenberghalle folgt. Einlass für den Kommersabend am Abend ist ab 19 Uhr. Nach einer kurzen Eröffnung spielt die Festmusik aus Lichtenau bis in die frühen Morgenstunden, um das Jubiläumsjahr gebührend zu beginnen. 

Karten für den Nachmittag gibt es für 15 Euro bei Foto Ostermann und im Landwarenhaus Hofmeister. Sie umfassen das Nachmittagsprogramm, das gemeinsame Essen und den Eintritt für den festlichen Abend. Nur noch eine begrenzte Anzahl Karten stehen zur Verfügung. Wer nur zum Kommersabend kommen will, bekommt die Karten ausschließlich an der Abendkasse.

Das Festwochenende

Und am 25. und 26. Juli bietet das Festwochenende in der Adorfer Dorfmitte ein vielseitiges Programm mit Musik, Gesang, Marktständen und Vorführungen. 

Daneben planen Adorfer Vereine Angebote. So lädt der VfL am 26. April zur Panoramawanderung ein, die Schützengesellschaft holt das Kasseler Heeresmusikkorps 2 am 17. November zu einem Benefizkonzert nach Adorf.

Hinweistafeln an den Dorfeingängen aufgestellt

Hinweistafeln werben fürs Adorfer Dorfjubiläum im nächsten Jahr. Hier einige der Paten, die sich um die Ausbesserungen gekümmert haben.

Aktive des Vereins „Adorf 1120“ haben zudem Hinweistafeln an den Dorfeingängen aufgestellt, um auf das große Fest aufmerksam zu machen. Im Zuge der Vorbereitungen aufs Jubiläum hat der Ausschuss „Ortsverschönerung“ die bereits vorhandenen Holzschilder herausgeputzt. Zunächst mussten sie von Grund auf gereinigt werden, dabei kam Unterstützung von der Feuerwehr. Für die vier Schilder haben sich Paten gefunden, sie haben neue Farbe auf das Holz aufgebracht und die Schriftzüge schwarz nachgezeichnet. Sie wollen sich auch in Zukunft um die Tafeln kümmern. 

Reparaturen erledigten zudem die Schreinereien Graf und Emde. Außerdem wurde das Gelände um die Schilder freigeschnitten und mit Pflanzen verschönert. Zum Abschluss wurden im Giebel die neuen Hinweistafeln montiert, die auf das große Fest hinweisen. 

Der Verein „Adorf 1120“ lädt zur Einstimmung auf das Jubiläumsjahr am Samstag auf einen Glühwein ein. Treffpunkt für alle Interessenten ist um 16 Uhr am Haus Arolser Straße 2. 

Aktuelle Informationen über das Jubiläum finden sich auf www.adorf1120.de, bei Facebook oder Instagram und selbstverständlich in der WLZ. Fragen rund ums Fest, beantwortet das Team unter info@adorf1120.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare