1. WLZ
  2. Waldeck
  3. Diemelsee

Adorfer Ortsvorsteher Bernd Becker gibt sein Amt ab

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Karl Schilling

Kommentare

Nach dem Führungswechsel im Adorfer Ortsbeirat – von links: der neue Ortsvorsteher Alexander Kraus, Bernd Becker und Bürgermeister Volker Becker.
Nach dem Führungswechsel im Adorfer Ortsbeirat – von links: der neue Ortsvorsteher Alexander Kraus, Bernd Becker und Bürgermeister Volker Becker. © Blickkult/Johanna Schlenke

Der Adorfer Ortsbeirat hat sich in seiner jüngsten Sitzung neu aufgestellt: Der langjährige Ortsvorsteher Bernd Becker ist zurückgetreten. Zu seinem Nachfolger haben die Mitglieder den bisherigen Schriftführer Alexander Kraus gewählt.

Diemelsee-Adorf – „Nach einer gewissen Einarbeitungszeit für die ,Neuen’ im Ortsbeirat war es der richtige Zeitpunkt, um die Amtsgeschäfte an die „Jüngeren“ im Team zu übergeben“, erklärte Becker. Bürgermeister Volker Becker dankte ihm für den langjährigen Einsatz, bei dem er sich mit viel Engagement für die Belange des Dorfes eingesetzt habe. Er überreichte ihm die Entlassungsurkunde.

Kraus überreichte Becker im Namen aller Ortsbeiratsmitglieder und der Gemeinde zwei Geschenke: ein großformatiges Foto von seinem geliebten Adorf und einen Essensgutschein  für ihn und seine Frau Brunhilde. „Dies ist eine Anerkennung für deinen bisherigen Einsatz sowie ein Ansporn für die kommende Zeit im Ortsbeirat sein. Schön, dass du uns mit deiner langjährigen Erfahrung weiter im Ortsbeirat erhalten bleibst“, sagte Kraus.

„Ortsvorsteherglocke“ überreicht

Nachdem Kraus zum neuen Ortsvorsteher gewählt war, vereidigte ihn Bürgermeister Becker und überreichte ihm die Ernennungsurkunde. Um sich in hitzigen Diskussionen Gehör zu verschaffen, bekam er anschließend von Bernd Becker noch augenzwinkernd die „Ortsvorsteherglocke“ überreicht.

„Wir verstehen uns im Ortsbeirat als Team, das gemeinsam etwas für das Dorf bewegen möchte, und sich die Arbeit teilt“, sagte Kraus. Daher wurden mit Manuela Becker und Benjamin Knippschild zwei stellvertretende Ortsvorsteher gewählt.

Für das Amt des Schriftführers hat sich Sebastian Bangel zur Verfügung gestellt, sein Stellvertreter ist Raphael Wistuba. Alle Wahlen fielen einstimmig aus. Die Pflege der Feldwege liegt weiterhin in den bewährten Händen von Sören Schwarz.

Auch interessant

Kommentare