Alle Gemeindevertreter stimmen für Diemelseer Etat

+

Diemelsee. Fraktionsübergreifende Einigkeit herrschte am Freitag Abend im Adorfer Dorfgemeinschaftshaus: Die Gemeindevertreter beschlossen einstimmig den Haushalt für dieses Jahr. Er weist einen Rekord an Investitionen auf, aber auch einen deutlichen Anstieg der Verschuldung.

SPD-Fraktionschef Martin Tepel bezeichnete den Haushalt als „gelungenes finanzielles Gesamtkonzept“. Kritisch sei eine Kreditaufnahme auf Rekordniveau verbunden mit einen hohen Schuldenstand. Aber die Investitionen dienten der touristischen Infrastruktur wie der Daseinsvorsorge.

Die CDU-Fraktionschefin Dr. Beate Schultze ging auf die „enorme Höhe der Investionen“ ein. 7,44 Millionen Euro seien mehr als doppel so viel wie 2017. Dies müsse eine Ausnahme bleiben. Doch die Projekte seien „sinnvolle Investitionen in die Zukunft mit nachhaltiger Wirkung für die Bürger und für die Gäste in unserer Region“.

FWG-Fraktionschef Horst Wilke freute sich über einen ausgeglichenen Haushalt ohne Steuer- und Gebührenerhöhungen. Zwar steige der Schuldenstand wegen der Investitionen auf nie dagewesene 10,54 Millionen, doch das liege liege noch unter dem Schnitt anderer Kommunen. Die FWG stehe hinter den großen Investitionen, die zum größten Teil schon vorher beschlossen worden seien.

Die FDP-Fraktionschefin Stephanie Wetekam bezeichnete den Etat als „richtungsweisendes Zahlenwerk einer funktionierenden Verwaltung“. Die Ausgaben ließen sich nur im begrenzen Maße beeinflussen, weil es Pflichtaufgaben seien. Dennoch müsse weiter jede Neuverschuldung und jede Investition „auf ihre Sinnhaftigkeit“ geprüft werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.