"Gespenster ziehen ihre Runde" war das närrische Motto

Büttenreden, Tanz und Gesang beim Karneval in Vasbeck

+
Die Almer Dance Crew begeisterte das närrische Publikum beim Karneval in Vasbeck mit einer fernsehreifen Darbietung, zu der auch Akrobatik gehörte

DiemelseeVasbeck. „Gespenster ziehen ihre Runde, Vasbeck lädt zur Geisterstunde“ - dieser Einladung des TSV Vasbeck zur Karnevalsfeier waren am Samstag nahezu 300 gut gelaunte Leute gefolgt.

Mit jeder Menge „Vasbecker Wellen“ und Raketen bekundeten sie ihre Begeisterung ob der tollen Darbietungen. Den Auftakt machten dabei die Mädchen der Immighäuser Funkengarde mit ihren Schautänzen.

Getanzt haben auch die „Nikoläuse“ aus Adorf und begeisterten mit Musik aus den 70er Jahren. 20 Minuten gar dauerte die Aufführung der Vasbecker Dorfjugend; in rasantem Tempo wechselten die Dancing Stars ihre Kostüme. Fernsehreif präsentierte sich auch die „Almer Dance Crew“ beim „Show Dance“. Die Altherren-Fußballer tanzten was von Geistern und ihren Hexen vor, und eine Geisterüberraschung hatten „Die 3 lustigen 4“ parat.

Merkwürdige Körperpflegetipps

Um makabre Todesfälle und merkwürdige Körperpflegetipps ging es in den „Anmerkungen zum Thema Intelligenz“ von Büttenrednerin Regina Killmeier-Bergmann. Inge Steinbock wusste wie immer was Lustiges aus dem Dorf zu berichten. Pizza, Viehmarkt, Vereinsfahrten und Fußball kamen dabei vor. Wie es „damals… im Kino“ war, erzählten die jungen alten Herren.

Gesungen wurde auch. Das „Chörchen“ aus Adorf stellte den „Skandal um Rosi“ als Skandal in Vasbeck vor. Erstmals mit Hafensängerin Traudel als Weltpremiere traten die „Vasbecker Hafensänger“ auf. Zwar nicht ganz jugendfrei, aber enorm beeindruckend war der Sketch der Dorfjugend mit den „Pimmel-Ping-Pong-Spielern“. Für Stimmung sorgte die „R&B-Musik“. Die gesamte geisterhafte Moderation hatte Traudel Engelhard übernommen.

Lustige Geschichten erzählt

 Zwischen den Programmpunkten erzählte sie immer ein paar Geschichten. Etwa von den alten Frauen auf dem Friedhof. Die eine fragt die andere nach dem Alter. „Was, 80, und da schminkst du dich noch?“ „Ja, und wie alt bist du?“ „92“. „Und da gehst du noch nach Hause??“ Der Arzt hat einer Patientin Sex zwecks Besserung empfohlen. Deren Mann wird dazu geholt, Sex montags, mittwochs und freitags wäre gut, laut Arzt. Da überlegt der Mann: „Montags und mittwochs ginge, aber freitags muss sie den Bus nehmen!“ Dann noch die Frage: „Wie heißt der Pressesprecher von China?“ Klar doch: „Zei-Tung!“ Von Ursula Trautmann

Bilder vom Karneval in Vasbeck

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare