Förderverein hat Hygienekonzept vorbereitet

Vasbecker Freibad öffnet am Freitag

2018 ließ Leander Becker beim 24-Stunden-Schwimmen im Vasbecker Freibad seine Drohne aufsteigen, um das Bad in der Dämmerung von oben abzulichten.
+
Der Förderverein fürs Vasbecker Freibad startet am Freitag in die neue Saison. 2018 ließ Leander Becker beim 24-Stunden-Schwimmen seine Drohne aufsteigen, um das Bad abzulichten.

Am Freitag um 14 Uhr beginnt im Vasbecker Freibad die neue Saison. Der Förderverein ist gerüstet und hat ein Hygienekonzept vorbereitet.

Diemelsee-Vasbeck – Die Corona-Zahlen im Kreis sinken weiter, die Inzidenz liegt seit Tagen unter 50 – „endlich ist es soweit“, sagt Ramona Heyner vom Vorstand des Vasbecker Schwimmbadfördervereins: „Wir dürfen öffnen!“ Das Gesundheitsamt des Kreises hat die Bäder wie berichtet freigegeben.

Bereits im vorigen Sommer durfte der Förderverein das Bad öffnen, dafür hatte der Vorstand ein Hygienekonzept vorgelegt. „Diese Hygienevorkehrungen vom vorigen Jahr werden so beibehalten“, berichtet Heyner. Die wichtigsten Punkte:

  • Die Sammelumkleiden bleiben geschlossen, dafür gibt es auf der Liegewiese zwei neue „Leuchttürme“, in denen sich Besucher umziehen können.
  • Der Mindestabstand zu anderen Badegästen muss stets eingehalten werden.
  • Die warmen und kalten Duschen sind geöffnet, genutzt werden sollen sie vor und nach dem Schwimmen.
  • Am Eingang und am Kiosk ist stets eine Mund-Nasenbedeckung zu tragen.
  • Das Tragen von Badelatschen erwünscht.
  • Die persönlichen Daten der Gäste müssen zur Kontaktverfolgung über die Luca-App oder in einem Formular in Papierform erfasst werden.
  • Die Vorlage eines aktuellen negativen Coronatests wird empfohlen, ist aber keine Pflicht.

Renovierungsarbeiten umgesetzt

Vor dem Start in die neue Saison hat das Team des Fördervereins um Martin Brücher wieder viele Arbeitsstunden ehrenamtlich geleistet, um das Bad herzurichten. „Alle geplanten Renovierungsarbeiten wurden umgesetzt“, berichtet Heyner.

Die Duschen haben neue Leitungen bekommen, ein Schwallwasserschlauch für die Saunagäste wurde angebracht. Am Beckenrand wurden zwei neue Startblöcke montiert. Außerdem haben die Helfer das Becken Mitte Mai frisch gestrichen.

Auf der Liegewiese ist ein neues Schaukeltier für Kinder aufstellt worden. Hinzu kommen die beiden „Leuchttürme“ zum Umkleiden.

Die Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten des Freibades bleiben in der neuen Saison wie gehabt.

  • Von Montag bis Freitag sind Besucher von 14 bis 19 Uhr willkommen,
  • am Samstag, Sonntag sowie während der Ferien in Hessen und Westfalen von 11 bis 19 Uhr.

Die Eintrittspreise

Die Preise sind gleich geblieben.

  • Jugendliche zahlen für die Tageskarte 1,50 Euro, Erwachsene zwei Euro.
  • Zehner Karten für Jugendliche kosten elf Euro, für Erwachsene 16 Euro.
  • Die Jahreskarte kostet 26 Euro für Jugendliche und 40 Euro für Erwachsene,
  • die Familienkarte kostet 70 Euro.
  • Kinder bis fünf Jahren haben grundsätzlich freien Eintritt.
  • Für Schwerbehinderte gelten die ermäßigten Preise der Jugendlichen.

Beheiztes Freibad

Der 2003 gegründete Förderverein betreibt das Freibad. Eigentümerin ist die Gemeinde Diemelsee. Das Wasser wird durch Nahwärme aus der Vasbecker Biogasanlage der Familie Wetekam beheizt. Für die jüngsten Besucher ist ein Planschbecken mit Rutsche und wasserspritzender Schildkröte vorhanden, überspannt wird es von einem großen Sonnensegel. Alle Räume sind behindertenfreundlich eingerichtet. Auch ein Wickeltisch ist vorhanden. Die Sauna bietet Platz für rund 15 Gäste.

Terminhinweis: Das bundesweit beliebte 24-Stunden-Schwimmen muss auch in diesem Jahr wegen der Beschränkungen der Corona-Pandemie ausfallen. Geplanter nächster Termin ist der 9. und 10. Juli 2022. (red/-sg-)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare