Mit Polo zu schnell auf regennasser Straße unterwegs

Diemelsee: 34-jähriger Mann bei Unfall verletzt

+
Unfall auf der Aartalstraße: Ein 34-jähriger Autofahrer geriet mit seinem Polo ins Rutschen. Der Wagen überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.   

Diemelsee-Adorf. Auf regennasser Fahrbahn kam am Samstagabend ein 34-jähriger Mann mit seinem Polo von der Fahrbahn ab. Der Autofahrer wurde nach der Erstbehandlung im Rettungswagen der Johanniter Unfallhilfe in das Korbacher Krankenhaus transportiert; sein Auto musste abgeschleppt werden.

Der Alleinunfall ereignete sich gegen 19 Uhr, als der 34-Jährige, ein syrischer Staatsbürger, der in Marsberg wohnt, mit seinem silbergrauen Polo von Flechtdorf in Fahrtrichtung Adorf unterwegs war. Nach Angaben der Polizei kam der Mann in einer Rechtskurve aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit mit seinem Auto nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen ein Abflussrohr und überschlug sich. Im Anschluss blieb der Wagen auf dem Dach liegen. Der Verletzte konnte sich aber aus dem völlig zerstörten Polo befreien und über sein Mobiltelefon Hilfe rufen.

Die aus Adorf anrückenden Retter verständigten daraufhin die Leitstelle, um die Unfallstelle auszuleuchten und auslaufende Betriebsstoffe aufzunehmen. Derweil sperrten Beamte der Polizei Korbach die Unfallstelle vorübergehend ab und nahmen den Unfall auf.

Diemelseer Feuerwehrleute leuchteten die Unfallstelle aus, reinigten die Straße und schoben den Polo auf dem Dach liegend so weit nach rechts, dass die L 3076 für den Verkehr halbseitig wieder freigegeben werden konnte. Auf etwa 4000 Euro schätzen die Beamten den Totalschaden an dem Polo. (112-magazin.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion